Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wettbewerb für Jugendblas- und Jugendspielleuteorchester

Hessen/Gelnhausen. Der 4. Hessische Wettbewerb für Jugendblas- und Jugendspielleuteorchester unter der Trägerschaft der Landesmusikjugend Hessen e.V. findet am 21. Juni in Gelnhausen (Stadtteile Meerholz und Hailer) statt. Die Anmeldung dazu ist ab sofort möglich. Die Landesmusikjugend Hessen e.V. ist ein Jugendverband und anerkannter Träger der Jugendhilfe. 369 Musikvereine mit zirka 8.000 Jugendlichen sind darin organisiert. Die Landesmusikjugend bietet jährlich hessenweit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene musikalische Veranstaltungen, wie Musikfreizeiten und D-Lehrgänge (Musikerleistungsabzeichen) sowie außermusikalische Veranstaltungen im Bereich der Jugendleiterschulung (JuLeiCa) an.

Nach dem großartigen Erfolg vor drei Jahren in Oberursel werden bundesweit Jugendensembles mit über 800 Jugendlichen zum Wettbewerb erwartet, die sich in verschiedenen Altersstufen und Schwierigkeitsgraden dem musikalischen Wettbewerb stellen. Die Veranstaltung ist öffentlich und dauert zirka von 9 bis 18 Uhr. Musikalisch eröffnet und umrahmt wird die Abschlussveranstaltung vom Sinfonischen Blasorchester der LMJ unter der Leitung von Harald Krebs.

Ziel des Wettbewerbs ist, den Jugendlichen Ansporn zu intensiver musikalischer Arbeit sowie neue Impulse im Vergleich mit Gleichaltrigen zu geben und dadurch die Motivation nachhaltig zu fördern. Die Bewertung nach Altersgruppen und Schwierigkeitsgraden, die eine möglichst passgenaue Einteilung der Jugendorchester ermöglicht und einen geschützten Raum bietet, ist Kern der Konzeption des Wettbewerbs.

Jedes Orchester bringt ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück zum Vortrag. Eine unabhängige Jury bewertet die Vorträge um am Ende nicht nur einen Punktegesamtsieger je Altersstufe, sondern auch die erreichten Plätze in den einzelnen Altersstufen und Schwierigkeitsgraden bekannt geben zu können. Neben Pokalen und Urkunden für die Platzierung gibt es bronzene, silberne und goldene Bänder nach erreichter Punktzahl zu gewinnen.

Die vollständige Ausschreibung mit den Anmeldeunterlagen für den 4. Hessischen Wettbewerb für Jugendblas- und Jugendspielleuteorchester kann auf der Internetseite www.lmj.de herunter geladen oder bei der Geschäftsstelle der Landesmusikjugend Hessen e.V., Alte Hauptstraße 3, 63579 Freigericht, telefonisch (06055) 840027 oder per E-Mail info@lmj.de angefordert werden. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com