Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sparkassen-Cup: Melsunger Schüler mit guten Ansätzen

Foto: Alwin J. WagnerNeukirchen. Hinter dem Schüler-Team aus Gensungen (36) und Vorjahressieger Remsfeld (35), belegten die Jungen der MT 1861 Melsungen nur zwei Punkte hinter dem Tuspo Guxhagen mit 21 Zählern den vierten Rang beim 27. Kreissparkassen-Cup in Neukirchen. Die Melsunger traten – wie im Vorjahr – fast mit derselben jungen Mannschaft an, denn Navtej Dhaliwal, Alexander Ludwig (beide Jahrgang 2003), Till Steuber (2002) sowie Andreas Bräuer und Lars Werner (beide 2001) können noch zwei Jahre mit dieser Aufstellung beim Sparkassen-Cup der Schüler starten. Wie bei den Schülerinnen zeigte auch der männliche Nachwuchs in einigen Wettbewerben recht gute Ansätze und konnte sogar dreimal einen dritten Platz belegen und die ältere Konkurrenz etwas „ärgern“.

Mit dem Hochsprung wurde der Wettbewerb um den begehrten Cup eröffnet. Yannick Nagel aus Gensungen hatte bei seinem Sieg mit übersprungenen 1,58 Meter zwölf Zentimeter Vorsprung vor Leo Sommerlade aus Remsfeld. Alexander Ludwig, vor ein paar Wochen elf Jahre geworden, meisterte an diesem Nachmittag 1,34 Meter und belegte hinter dem zwei Jahre älteren Jonas Hentschel aus Guxhagen (1,38 m) den vierten Platz.

Foto: Alwin J. WagnerElias Steiner, das große Mehrkampftalent aus dem Edertal, gewann den Sprint über 100 Meter trotz eines Gegenwindes in 12,18 Sekunden. Aber er musste alles geben, um Kevin Krimmel (Remsfeld) zu besiegen. Am Ende trennten beide nur 0,06 Sekunden. Lars Werner konnte da natürlich nicht mithalten. Aber der Schüler aus Malsfeld erfüllte mit 14,95 Sekunden und Rang fünf das Soll und erhielt dafür zwei Punkte.

Auch Till Steuber stand gegen die starke Konkurrenz auf verlorenen Posten. Nachdem er im Vorjahr nach einem Sturz die 800 Meter in 3:09 Minuten zurückgelegt hatte, wurde er in Neukirchen mit 2:53,38 Minuten gestoppt. Allerdings reichte es in dieser Disziplin nur für einen Punkt. Stark verbessert stellte sich Marvin Knaust (Gensungen) vor. Der 14-Jährige steigerte sich auf 2:28,27 Minuten und holte nach drei Wettbewerben den dritten Sieg für die Edertaler.

Zwischenstand nach drei Wettbewerben:
Jahn Gensungen 18 Punkte
TSV Remsfeld 14 Punkte
LTV Neukirchen 10 Punkte
Tuspo Guxhagen 9 Punkte
Jahn Gensungen II. 8 Punkte
MT Melsungen 6 Punkte

Im Kugelstoßen war Leo Sommerlade eine Klasse für sich. Der 14-Jährige aus Remsfeld wuchtete die 4kg-Kugel auf 10,73 Meter und lag damit fast zweieinhalb Meter vor Markus Wrba aus Gensungen. Andres Bräuer, der jüngste Starter in diesem Wettbewerb, überzeugte mit 7,42 Meter und sicherte sich drei Punkte, so dass Melsungen nach vier Übungen neun Zähler besaß.

Im anschließenden Weitsprung war Elias Steiner eine Klasse für sich Mit 5,60 m blieb er klar vor dem Remsfelder Kevin Krimmel (5,07 m) und demonstrierte seine gute Form in Hinblick auf die deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Lars Werner hatte zunächst Anlaufschwierigkeiten, steigerte sich aber auf 4,32 Meter und bekam als Dritter vier Punkte gut geschrieben. Nach diesem Ergebnis gaben die Melsunger die rote Laterne an Neukirchen ab und lagen nur noch einen Punkt hinter dem Team aus Guxhagen, die mit 14 Zählern auf Rang drei lagen.

Zwischenstand nach fünf Wettbewerben
Jahn Gensungen 28 Punkte
TSV Remsfeld 25 Punkte
Tuspo Guxhagen 14 Punkte
Jahn Gensungen II. 13 Punkte
MT Melsungen 13 Punkte
LTV Neukirchen 12 Punkte

Obwohl Navtej Dhaliwal ein Jahr jünger als seine fünf Mitstreiter war, konnte er beim Ballwerfen seiner Favoritenrolle nicht ganz gerecht werden. Mit 39 Meter belegte er nur den dritten Platz, weitengleich mit Fabian Feldmann aus Remsfeld, der aber den besseren zweiten Versuch vorweisen konnte. Sieger wurde Max Rosennagel aus Guxhagen mit 41 Meter. Dadurch, dass Noel Nagel aus Gensungen mit 33 Metern nur zwei Punkte für sein Team holte, wurde es vor der abschließenden 4x100m-Staffel noch einmal spannend, denn vor dem letzten Wettbewerb lagen Gensungen und Remsfeld mit 30 Punkten gleichauf.

Während Yannick Nagel nach 52,07 Sekunden vor dem Remsfelder Anton Umbach (55,43) die Ziellinie überlief und somit für den Gensunger Gesamtsieg sorgte, blieb das MT-Quartett mit Startläufer Alexander Ludwig, Navtej Dhaliwal, Lars Werner und Schlussläufer Andreas Bräuer unter der anvisierten 60 Sekunden und sicherten sich nach guten Wechseln in 58,93 Sekunden den dritten Platz, was in der Endabrechnung Rang vier einbrachte. (ajw)

Endstand bei den Schülern
Jahn Gensungen 36 Punkte
TSV Remsfeld 35 Punkte
Tuspo Guxhagen 23 Punkte
MT Melsungen 21 Punkte
LTV Neukirchen 16 Punkte
Jahn Gensungen II 16 Punkte



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen