Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Die Chatten sind los: Viehmarkt in Gudensberg

Speedcarving und vieles mehr gibt es auf dem Gudensberger Viehmarkt zu erleben. Foto: nhGudensberg. Jahrmarktrummel, Livemusik, Landwirtschaft und tolle Mitmachaktionen – der Gudensberger Viehmarkt auf dem Festplatz am Alten Sportplatz vom 5. bis 8. September verspricht auch in diesem Jahr wieder jede Menge Unterhaltung für alle Altersklassen. Los geht‘s am Freitag um 20 Uhr mit der Partyband Klangkarat. Die sechs Profi-Musiker sind erstmals auf Deutschland-Tour und bestechen durch publikumsnahe Animation, super Gesang und eine mitreißende Show.

Premiere feiert am Samstag der Orientierungsritt, der erstmals im Rahmen des Gudensberger Viehmarktes stattfindet. Von 9 bis 17 Uhr können Pferd und Reiter an verschiedenen Stationen entlang der Strecke bei Geschicklichkeitsübungen, Wissens- und Spaßaufgaben ihr Können unter Beweis stellen. Start und Ziel ist auf dem Festplatz, wo von 14 bis 18 Uhr ein Country-Fest mit Westernreiten, Line-Dance, Bull-Riding und mehr stattfindet.

Unter dem Motto „Leben auf dem Land“ finden von 14 bis 18 Uhr Vorführungen von exklusiven Rinder- und Schafsrassen auf dem Festplatz statt. Erstmals wieder mit im Programm ist ein großer Viehauftrieb, bei dem Jungrinder, Kälber und Fleischrinder von Preisrichtern bewertet und prämiert werden. Die Möglichkeit, eine große Viehschau mit Prämierung durchzuführen, hat sich durch die Absage der Tierschau beim Tag der Land- und Forstwirtschaft in Homberg ergeben. Der in den vergangenen Jahren dort durchgeführte Jungrinder- und Kälberwettbewerb findet jetzt in Gudensberg statt.

Bereits ab 10 Uhr stellen Kaninchenzüchter bei der allgemeinen Chattenschau ihre Tiere vor. Am frühen Nachmittag sorgen die Original Chattengauer und der Piratensender Schlossberg für gute Unterhaltung im Festzelt, ehe die Fidelen Lederhosen ab 20 Uhr den bayerischen Abend einläuten.

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr. Anschließend lädt die Viehmarktkommission ab 11.30 Uhr zum Haxenessen ein. Am Nachmittag warten mit dem Speed-Carving und den Chatten-Games gleich zwei Höhepunkte auf die Besucher. Unter der Anleitung von Jens Gebhardt (kunststattdresden) werden um 11.30 Uhr und 16.30 Uhr mit der Kettensäge so schnell wie möglich Holzskulpturen geschnitzt, die jeweils im Anschluss von einem professionellen Auktionator versteigert werden. Ab 14 Uhr messen sich verschiedene Gruppen aus Gudensberg bei den Chatten-Games. Die Highlandgames auf nordhessisch beinhalten Disziplinen wie den Strohsackhochwurf, Hufeisenwerfen, Strohballen rollen, Tauziehen und Kohlkopfslalom.

Der Viehmarktmontag beginnt um 15 Uhr mit einem Familiennachmittag auf dem Festplatz. Hier erhalten Familien vergünstigte Angebote bei Fahrgeschäften, Gewinnspielen und Imbissbuden. Abends spielt die Band „no limit“ im Festzelt zum Tanz auf. Den Abschluss des diesjährigen Viehmarkts bilden der Lampionumzug zur Märchenbühne im Stadtpark (20 Uhr) sowie ein Feuerwerk um 22 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Haxenessen beim Gudensberger Viehmarkt!
Am Viehmarkt-Sonntag nach dem ökumenischen Gottesdienst lädt die Viehmarktkommission ab 11.30 Uhr zum Haxenessen im Festzelt ein. Es gibt Schweinshaxen mit Sauerkraut und Brezel für nur 7,50 €. Als zusätzliche Spezialität ist Leberkäse mit Brötchen im Angebot. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die „Lederhosen“, die von Tisch zu Tisch gehen und Wunschmusik spielen. Achtung: Die Schweinshaxen gibt es nur im Vorverkauf über die Fleischerei Rennert (ehemals Fleischerei Schmidt) in der Untergasse 27 in Gudensberg. Dort erhalten Sie Gutscheine, die Sie im Festzelt eintauschen können. Die Speisenausgabe erfolgt über den DRK Ortsverein Gudensberg. Mit dem Haxenessen im Festzelt fördern Sie die Jugendarbeit des Deutschen Roten Kreuzes. Der Reinerlös geht an die Jugendgruppe des Ortsvereins Gudensberg.

Echte Chatten gesucht
Strohballen rollen, Zuckerrübenweitwurf und Kohlkopfslalom – so heißen einige der Disziplinen, in denen sich die Teilnehmer bei den 1. Chatten-Games auf dem Viehmarkt in Gudensberg messen können. Auf der großen Wiese am Festplatz treten am Sonntag, 07.09.2014 von 14 bis 16 Uhr jeweils zwei Mannschaften gegeneinander an und lösen Aufgaben, die Geschick, Strategie, Schnelligkeit, Kraft und Mannschaftsgeist erfordern. Dank der ausgefallenen Disziplinen kommt auch der Spaßfaktor für Teilnehmer und Zuschauer nicht zu kurz.

Für die Sieger winken attraktive Preise:
1. Preis
30 Liter Fässchen Bier oder alternativ alkoholfreie Getränke im Wert von 50 Euro.
2. Preis
Grillpaket der Fleischerei Rennert im Wert von 40 Euro
3. Preis
10 Freikarten für das Gudensberger Hallenbad

Speed-Carving beim Gudensberger Viehmarkt
Am Viehmarkt-Sonntag sind die Deutschen Meister im Kettensägen-Schnellschnitzen, Florian Lindner und Sigurd Bratzel, auf dem Gudensberger Sportplatz zu Gast. Ebenfalls dabei sind die mit verschiedenen Trophäen ausgezeichnete Künstler Sebastian Seifert aus Sachsen-Anhalt, Michael Knüdel aus Niedersachsen (er hat die Idee zum Speed-Carving aus den USA mitgebracht und zum ersten Mal in Deutschland veranstaltet), Igor Loskutov (geboren in Tallin, Estland) und Shapoor Engineer (geboren in Indien, lebt im Sauerland).

Beim Speed-Carving stellt man mit der Kettensäge Holzskulpturen her. Man spricht auch von Kettensägenschnitzen oder Chainsaw Carving. Die Künstler werden ab 11.30 Uhr und ab 16.30 Uhr jeweils für etwa eine Stunde verschiedene Holzskulpturen herstellen und im Anschluss versteigern. Auch andere vorgefertigte Skulpturen stehen zum Verkauf. Unter anderem werden auch verzierte Holzbänke hergestellt. Mehr Infos zum Beispiel unter www.holz-flori.de oder www.kreativsaege.de

Viehmarkt Gudensberg wieder mit großer Tierschau
Zum Gudensberger Viehmarkt findet in diesem Jahr wieder ein großer Viehauftrieb mit Prämierung statt (Samstag, 6. September, ab 14 Uhr). Über 30 Jungrinder, Kälber und Fleischrinder werden vorgeführt und prämiert. Außerdem sind bei der Tierschau Schafe, Esel, Ponyreiten und die große Kaninchenausstellung „Allgemeine Chattenschau“ im Kleintierzelt zu sehen.

Parallel zur Tierschau findet von 14 bis 17 Uhr Bull-Riding für Jedermann auf dem mechanischen Bullen statt. Die Aktion wird von dem „Original-Team“ präsentiert, das mit dem Rodeo-Bullen schon bei „WETTEN DASS…?“ zu Gast war. Außerdem präsentiert die Showdance Group „Lines4Motions“ von 14.30 bis 15.30 Uhr Line Dance, ehe der Hof Wilhelmsborm von 15 bis 16.30 Uhr verschiedene Figuren aus dem Westernreiten präsentiert.
Die Preisverleihung für den Jungrinder- und Kälberwettbewerb findet um 16 Uhr statt. Im Anschluss wird der Ehrenpreis der Allgemeinen Chattenschau verliehen. Die letzte Preisverleihung an diesem Nachmittag findet um 17 Uhr statt: Dann wird der Sieger des Orientierungsrittes bekannt gegeben.

KLANGKARAT – der neue Party-Kracher aus dem Süden Deutschlands
Die Band ist erstmals auf Deutschland-Tour und gleich beim Gudensberger Viehmarkt dabei. Sie lebt das Motto „Für die Gäste nur das Beste“. Alle sechs professionellen Musiker haben bereits seit Jahren in Bands verschiedener Genres mitgewirkt. Darunter Deutschrock-Projekt Yellow Press und die auch in unserer Region bekannte Band Surprise. Das Power-Frontduo May Hamlack und Felix Hausenstein überzeugt mit starken Stimmen und hat immer den richtigen Spruch auf Lager. Die Besucher erwartet eine publikumsnahe Animation, super Gesang und eine mitreißende Show. Ihre Augen werden Ohren machen. Weitere Infos unter www.klangkarat.de. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com