Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

VDW Gast in der Druckerei Faubel

druckerei-faubel141009Melsungen. Mit fünf Vertriebsbüros in der EU, einem in Asien und einem Standort in den USA gehört die hochspezialisierte Druckerei Faubel in Melsungen mit 160 Mitarbeitern zu den Global Playern. Geschafft hat das Familienunternehmen diesen Sprung in die Weltspitze durch eine extrem hohe Spezialisierung. Davon konnten sich die Mitglieder der Vereinigung der Wirtschaft des Schwalm-Eder-Kreises (VDW) beim Unternehmertreff bei Faubel persönlich einen Eindruck verschaffen. Was 1855 in Kassel begann, hat sich bis heute zu einem weltweit nachgefragten Spezialisten für Booklet-Etiketten entwickelt. Insbesondere in der Pharmaindustrie sind die Druckerei Faubel und ihr Slogan „More than just labels“ weltweit bekannt und geschätzt.

Ungefähr 9.300 Produkte umfasst die Palette von Faubel und die Exportquote von 56 Prozent ist beachtenswerter Beleg für die erfolgreiche Internationalisierung des Unternehmens. Dabei kommt den erfahrenen Druckern das Know-how aus dem Flexo-, Offset- und Buchdruck und dem Digital-Offsetdruck zugute. Die Anforderungen sind hart, denn mehr als 200 Kunden verlangen 100-prozentige Qualität und Zuverlässigkeit, die regelmäßig durch Audits überprüft wird. Insbesondere bei medizinischen Studien ist Zuverlässigkeit von größter Bedeutung. Hier besetzt Faubel eine Extra-Nische in der Nische „Etiketten für die Pharmaindustrie“. Denn in medizinischen Studien werden Probanden mit Medikamenten versorgt, deren Kennzeichnung Nachweis und Herkunft zu 100 Prozent darstellen muss.

Neben den klassischen Etiketten für die pharmazeutische Industrie arbeitet Faubel auch an so genannten „Creative Solutions“. Die Idee entstand aus der bekannten Booklet-Lösung, allerdings eingesetzt auf alltäglichen Produkten wie  Weinflaschen oder Kinderspielzeug. „On Product Promotion“ nennt Geschäftsführer Martin Kuge, dieses neue Standbein.

Alexander Hassenpflug, Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung, lobte in seinen Dankesworten die hohe Professionalität, die Wichtigkeit als großer Arbeitgeber der Region und vor allem die hohe Ausbildungsquote von Faubel.

Hintergrund zur Vereinigung der Wirtschaft des Schwalm-Eder-Kreises
Die Vereinigung der Wirtschaft des Schwalm-Eder Kreises (VDW) wurde 1974 gegründet und hat Mitglieder aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung und freien Berufen. Zweck des Arbeitskreises ist die Vertretung und Durchsetzung lokaler und regionaler Belange der Wirtschaft. Er versteht sich als Sprachrohr für eine zukunftsorientierte Standort- und Strukturpolitik. Seinen Mitgliedern bietet der Arbeitskreis eine offene Plattform für Information und politische Wil­lensbildung. Dabei agiert er unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Arbeitsschwerpunkte sind u. a. Verkehrspolitik, Bildungspolitik, Wirtschaftspolitik, Stadtentwicklung, Tourismus. Neben der politischen Einflussnahme gewinnt das Netzwerk aus Unternehmen und Unternehmern der Region zunehmend an Gewicht. Insbesondere den Schwalm-Eder-Kreis, der geprägt ist durch den ländlichen Raum, wird der demographische Wandel treffen. Hier gilt es, Ideen und Konzepte für Unternehmensnachfolge, Mitarbeiterbindung sowie Nachwuchsrekrutierung zu entwickeln. Die VDW unterstützt diese Herausforderung durch Netzwerkarbeit und Informationsveranstaltungen. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com