Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SMA-Mitbegründer Günther Cramer verstorben

SMA-Mitbegründer Günther Cramer ist am 6. Januar im Alter von 62 Jahren verstorben. Foto: SMA Solar Technology AGKassel. Der Unternehmensgründer, langjährige Vorstandssprecher und Vorsitzende des Aufsichtsrats der SMA Solar Technology AG sowie Gründer der Günther Cramer Stiftung, Dr.-Ing. E. h. Günther Cramer, Träger des Deutschen Umweltpreises, ist am 6. Januar nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren verstorben. Vorstand, Aufsichtsrat, Betriebsrat und Mitarbeiter der SMA Solar Technology AG sowie Geschäftsleitung und Mitarbeiter der cdw Stiftungsverbund gGmbH trauern um einen mutigen Visionär und Wegbereiter der weltweiten Energiewende.

„Wir haben mit Günther Cramer einen außergewöhnlichen Menschen verloren, den wir nie vergessen werden. Als Unternehmensgründer, Vorstandssprecher und Vorsitzender des Aufsichtsrats prägte er sein Leben lang die Geschichte der SMA und ihrer Mitarbeiter. Sein Mut, seine Leidenschaft und sein Engagement für die Energiewende werden uns immer Vorbild und Ansporn bleiben“, sagt SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon.

„Günther Cramer hat wirkliche Maßstäbe gesetzt in seinem Bestreben, die Erneuerbaren Energien und die Branche voranzutreiben. Er setzte sich hierfür mit großem Einsatz und Erfolg auch auf energiepolitischer und energiewirtschaftlicher Ebene ein – sowohl in der Region Nordhessen als auch auf Länder- und Bundesebene“, erklärt Volker Wasgindt, Geschäftsführer des cdw Stiftungsverbundes. „Sein ökologisches und soziales Engagement waren beispiellos. Günther Cramer wird nicht nur durch sein Handeln, sondern auch als ein besonderer Mensch immer einen festen Platz in unseren Herzen behalten.“

Günther Cramer hat schon früh die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung der Zukunft klar vor Augen gehabt und sich bei der Verwirklichung seiner Vision nie beirren lassen. Mit viel Mut, Weitsicht und Überzeugungskraft hat er gemeinsam mit seinen Weggefährten Peter Drews und Reiner Wettlaufer die SMA Solar Technology AG von einem kleinen Ingenieurbüro zum globalen Markt- und Technologieführer aufgebaut und den Weg für eine weltweit zu 100 Prozent dezentrale und erneuerbare Energieversorgung maßgeblich mit bereitet.

Diesem Anliegen widmete er sich auch nach dem Ausscheiden aus dem SMA Vorstand mit großer Leidenschaft. Er gründete die Günther Cramer Stiftung, die gemeinsam mit den Stiftungen von Peter Drews und Reiner Wettlaufer unter dem Dach der cdw Stiftungsverbund gGmbH die Elektrifizierung netzferner Regionen in Entwicklungsländern auf Basis erneuerbarer Energien sowie die  Weiterentwicklung der Region Nordhessen zum Ziel hat.    Günther Cramer hat eine Entwicklung mit in Bewegung gesetzt und vorangetrieben, die heute weltweit unumkehrbar ist: den Wandel der Energieversorgungsstrukturen von zentralen konventionellen Großkraftwerken hin zu dezentralen, regenerativen Erzeugungseinheiten. Seine Vision und sein Lebenswerk leben in der SMA Solar Technology AG und dem cdw Stiftungsverbund weiter und werden von ihren Mitarbeitern mit aller Kraft fortgeführt, getreu seinem Motto: „Seien wir Realisten und versuchen das Unmögliche“. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com