Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Freiwillige Feuerwehr Hauptschwenda traf sich zur JHV

ffw-hauptschwenda150127Neukirchen-Hauptschwenda. Von einem erfolgreichen Jahr 2014 berichtete der 1. Vorsitzende und Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Hauptschwenda, Thilo Schneider, in der Jahreshauptversammlung. Aus Vereinssicht begann das Jahr mit dem Einsammeln der Weihnachtsbäume setzte sich fort mit der Winterwanderung, die von 42 Personen wahrgenommen wurde, und den Übungsdiensten freitags. Höhepunkt sei sicherlich die Organisation des größten Festes im Dorf am 21. Oktober 2014 gewesen, gemeint ist das Kartoffelfest, das auch mit großer Unterstützung der Feuerwehr organisiert werden konnte. 400 Personen waren als Gäste in Hauptschwenda.

Die Jugendfeuerwehr absolvierte einen Erste-Hilfe-Kurs, übte regelmäßig auf dem Sportplatz Löschangriffe, trainierte technische Fertigkeiten und unternahm auch gesellige Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Besuch der Eissporthalle zum Schlittschuhlaufen.

Die Gesamtzahl der aktiven Feuerwehrmitglieder beläuft sich auf 16 Mitglieder, was eher eine geringe Anzahl an Feuerwehrkräften darstellt. Da der Altersdurchschnitt aber noch im Normbereich liege, gehe der Wehrführer davon aus, dass auch in absehbarer Zeit immer genügend Einsatzkräfte in Hauptschwenda vorhanden sein werden, betonte Wehrführer Schneider. Im abgelaufenen Jahr brauchte die Wehr dankenswerter Weise zu keinem Einsatz alarmiert werden.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft zum Feuerwehrverein wurde geehrt Uwe Schmiedl und für 45 Jahre Zugehörigkeit zum Verein und zur aktiven Wehr konnte Hartmut Nappe beglückwunscht werden. Bürgermeister Klemens Olbrich, Stadtbrandinspektor Torsten Hertel und stv. Stadtbrandinspektor Andreas Keßler bedankten sich für die Einsatzbereitschaft, hoben jedoch auch die Notwendigkeit hervor, an den Übungsdiensten teilzunehmen, Atemschutzgeräteträger ausbilden zu lassen und auch am Stadtpokal im Jahr 2015 teilzunehmen.

Bürgermeister Olbrich erwähnte in seinem Grußwort, dass von 2010 bis 2014 in das Feuerwehrgerätehaus Hauptschwenda insgesamt 40.000 Euro investiert wurden (Sanierung der Fassade, Einbau eines Sectionaltores sowie diverse An- und Umbauten im Rahmen des Konjunkturprogrammes 2010). (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com