Technischer Defekt: Kleinwagen völlig ausgebrannt | SEK-News

Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Technischer Defekt: Kleinwagen völlig ausgebrannt

Malsfeld. Nach einem Fahrzeugbrand auf der A 7 Kassel – Fulda zwischen der Anschlussstelle Malsfeld und der Tank- und Rastanlage Hasselberg-West bildete sich am Montagnachmittag in Fahrtrichtung Fulda ein bis zu fünf Kilometer langer Rückstau. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet um kurz vor 15 Uhr ein Kleinwagen auf der Fahrt in Richtung Süden in Brand. Der 49 Jahre alte Autofahrer aus Bayreuth hatte das Fahrzeug noch rechtzeitig auf dem Seitenstreifen bei Autobahnkilometer 344,2 zum Stehen bringen können. Er und seine mitreisenden Eltern blieben unverletzt. Der Wagen brannte völlig aus. Der wirtschaftliche Totalschaden soll bei etwa 5.000 Euro liegen.

Wegen der starken Rauchentwicklung musste die A7 in Fahrtrichtung Süden kurzfristig voll gesperrt werden. Um 15.20 Uhr konnte zunächst der linke von drei Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Gegen 15.50 Uhr waren nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes und der Räumung der Einsatzstelle alle drei Fahrstreifen wieder frei befahrbar. Selbst an der geräumten Unfallstelle staute sich der Verkehr zunächst noch auf etwa fünf Kilometer zurück. Ab 16.30 Uhr hatte sich der Rückstau komplett aufgelöst, es kam zu keinen Behinderungen mehr. (ots)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com