Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

A7 nach Unfall wieder einspurig befahrbar

Melsungen/Guxhagen. Die erste Unfallstelle auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen in Fahrtrichtung Kassel kurz hinter dem Rastplatz „Quillerwald“ wurde mittlerweile geräumt. Hier kann der aufgestaute Verkehr jetzt dreispurig abfließen. In dem auffahrenden Pkw saß eine vierköpfige Familie aus Kassel. Nicht der 44-jährige Fahrer, sondern seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz wurde leicht verletzt. Sie war vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden, kann dieses aber noch am Abend wieder verlassen.

Die beiden Insassen eines vorausfahrenden dänischen Gespanns blieben unverletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen, die nach dem Unfall abgeschleppt werden mussten, beläuft sich nach Angaben der Polizeiautobahnstation Baunatal auf rund 13.000 Euro.

Im Rückstau hinter der Unfallstelle hatte sich ein Auffahrunfall im zweispurigen Bereich der Baustelle kurz hinter Melsungen ereignet. Dort war ein 32 Jahre alter Kasseler mit seinem Kleintransporter auf dem rechten der beiden Fahrstreifen auf einen vorausfahrenden Kleintransporter eines 39-Jährigen aus Zerbst/Anhalt aufgefahren. Beide Fahrer waren unverletzt geblieben. Die Kleintransporter sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Derzeit kann der Verkehr in Richtung Norden diese Unfallstelle aber einspurig passieren. Die Sachschadenshöhe ist noch nicht bekannt. (ots)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com