Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Feuring und Paske unterschreiben bei der MT

Cornelius Feuring. Foto: privatMaurice Paske. Foto: privatMelsungen. Mit Cornelius Feuring und Maurice Paske laufen ab der kommenden Saison zwei Nachwuchs-Handballer von Eintracht Baunatal für die MT Melsungen auf. Der 18- und der 19-jährige unterschrieben jeweils einen Zweijahresvertrag. Sie werden in der Reserve des Bundesligateams spielen. Die MT-Zweite hat am Wochenende in Korbach beim ärgsten Konkurrenten das wohl vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft gewonnen und damit die Tür zum Aufstieg in die Oberliga Hessen weit aufgestoßen.

Der eine (Feuring) spielt auf Rechtsaußen und im rechten Rückraum, der andere (Paske) ist Torhüter. Beide haben bereits drei, bzw. zwei Jahre lang in der Jugendbundesliga gespielt und suchen jetzt einen neue Herausforderung. “Wir sind von der MT angesprochen worden und haben deren Angebot angenommen. Dabei reizen uns einerseits die Perspektiven, mit einem jungen Team in der hoffentlich neuen Klasse etwas aufzubauen, zum anderen die Möglichkeit, im Umfeld eines Erstligisten zu trainieren”, erklären die beiden Teenager unisono. Dabei verhehlen sie nicht, dass auch die Ungewissheit, wie es in Baunatal nach dieser Saison wohl weitergeht, ein weiteres Motiv war, den Verein zu wechseln. Beide haben bereits in der Dritten Liga und in der Zweiten Bundesliga einige Spiele absolviert und hätten sicherlich auch gute Chancen gehabt, mittelfristig in dieser Klasse Fuß zu fassen. Doch die Eintracht ist Tabellenletzter und es steht jetzt schon fest, dass sie die Zweite Liga verlassen wird.

“Cornelius und Maurice sind zwei sehr talentierte Spieler, die wir um Zuge der Weiterentwicklung des Unterbaus unseres Bundesligateams gern bei uns haben möchten”, erklärt Axel Geerken. “Die zweite Mannschaft hat realistische Chancen, in die höchste hessische Spielklasse aufzusteigen. Das ist auch das erklärte Ziel des Vereins. In diesem Zuge wird es sicherlich eine Verjüngung des betreffenden Kaders und auch eine qualitative Aufwertung geben müssen”, so Geerken. Die Verträge mit den beiden Neuzugängen wurden mit der MT Melsungen Spielbetriebs und Marketing AG geschlossen, bei der auch die Bundesligaprofis angestellt sind. Organisatorisch indes ist die Zweite Mannschaft der Handballabteilung des eingetragenen Vereins unterstellt.

“Es wird künftig eine engere Verzahnung zwischen Verein und AG geben. Dadurch soll die Bindung zwischen Bundesligateam, Zweiter Mannschaft und Jugendabteilung intensiviert werden Schließlich spielt für uns die Weiterentwicklung des Reserveteams auch bei der angestrebten Erlangung des Handball-Jugendzertifikats der Handball-Bundesliga eine wichtige Rolle. Wir haben mit einem hauptamtlichen Jugendkoordinator und qualifizierten Trainern sehr gute Voraussetzungen geschaffen”, verrät AG-Vorstandsmitglied Geerken.

Die Chancen, sich als Spieler der Zweiten für die Erste Mannschaft zu empfehlen, werden also durchaus gegeben sein – obwohl der Leistungsunterschied selbst bei einem Aufstieg in die Oberliga noch beträchtlich ist. Maurice Paske wird eine gute Möglichkeit bekommen. Er soll zusätzlich im Profiteam mittrainieren und hinter Johan Sjöstrand und René Villadsen die Rolle des dritten Torwarts übernehmen. Die hatte bislang Sebastian Ullrich inne, der den Verein mit noch unbekanntem Ziel verlassen wird. Und auch für einen Spieler wie Cornelius Feuring könnte sich bei entsprechender Entwicklung eines Tages die Tür zum Profihandball öffnen. “Ich bin Linkshänder und die werden ja mitunter gesucht”, erklärt der Gymnasiast augenzwinkernd.

Maurice Paske
Geboren am 21.02.96 in Kassel; Größe / Gewicht: 1,89 m / 90 kg
Maurice kam mit vier Jahren zum Handball bei der Eintracht Baunatal, spielte bis zu A-Jugend-Bundesliga in allen Jugendklassen des Vereins und teilweise parallel auch bereits in den Seniorenteams der Dritten und Zweiten Liga. Er studiert im zweiten Semester Umweltingenieurwesen an der Universität Kassel. Derzeit muss er wegen einer Rückenverletzung vom Sport pausieren.

Cornelius Feuring
Geboren am 09.08.96 in Biedenkopf (bei Marburg); Größe / Gewicht: 1,91 m / 85 kg
Cornelius kam mit acht Jahren zum Handball beim TSV Erding in Bayern, spielte – bedingt durch diverse Umzüge – auch schon in Zwehren, Nettelstedt und Dutenhofen. Bei den Mittelhessen spielte er drei Jahre lang in der A-Jugend Bundesliga und in Baunatal u.a. zusammen mit Maurice Paske auch schon in der Dritten und Zweiten Liga. Cornelius ist derzeit noch Schüler am Kasseler Goethe-Gymnasium und wird im kommenden Jahr dort seine Abiturprüfung ablegen. (Bernd Kaiser)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen