Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SG 09 Kirchhof: Auch A-Jugend spielt in der Oberliga

Jugend A SG 09 Kirchhof mit Betreuer Lars Günther und Trainer Martin Denk. 17 talentierte Mädels der Jahrgänge 1999/1998 und 1997 haben sich für die Oberliga qualifizieren können. Foto: nhMelsungen-Kirchhof. Freude pur! Die Handballmädels der A-Jugend qualifizieren sich für die Oberliga! Seit Jahren hat sich Grün-Weiß systematisch dafür vorbereitet und dies nun verwirklichen können. Die ganz jungen Spielerinnen eifern dem Juniorteam und dem 09-Vorzeigeteam in allen Belangen hinterher. Von klein auf gewachsen, angefangen mit Elisa Führ, sie ist seit 2005 dabei , über  Lea Günther oder Nora Minhöfer, konnten immer wieder neue Spielerinnen integriert werden. Jetzt kann die SG 09 Kirchhof im großen Team auf Punktejagd in Hessens höchster Spielklasse gehen.

Auch in diesem Frühjahr sind erneut  die besten Talente aus der Region zu Kirchhof gekommen. Selbst in der Hessenauswahl  des Jahrganges 1999 hat Hessenauswahltrainer Thomas Zeitz immer wieder  von einem kirchhofer Leuchtturm betreffend Nachwuchsarbeit gesprochen. Immerhin sind Lea Günther, Hannah Grothnes, Paula Küllmer, Elisabeth Trieschmann und Lea Immelnkämpfer seit Jahren Stammspielerinnen. Dank ihres Talentes spielen sie im Verein eine Doppelrolle  zwischen der B-und A-Jugend. In der aktuellen A-Jugend werden sie als die Jüngsten ebenfalls  ihre ersten Erfahrungen sammeln können.

Aus Calden, zuletzt spielend bei der HSG Zwehren/Kassel, kommt mit Anna Hertha eine weitere Hessenauswahlspielerin hinzu, die Dank ihrer Eltern die weiteste Anreise auf sich nehmen wird. Überhaupt gilt allen Eltern ein großer Dank für den gut organisierten Fahrdienst zu den Spielen und Trainingseinheiten sowie für viele andere  Sonderleistungen neben dem Spielfeld. Betreuer Lars Günther zeichnet sich dabei besonders aus.

Eine Führungsrolle auf dem Spielfeld übernimmt ab sofort Luisa Teichmann. Sie ist die Älteste im neuen Team.  Luisa Teichmann schnupperte bereits in der Saison 2014/15 mit dem abgetretenen Erwachsenenspielrecht die „Kirchhof-Luft im Damenhandball“, doch jetzt geht sie als echte Kirchhoferin voran, sowohl bei der A-Jugend und leistungsübergreifend im Juniorteam.

„Immer mit Blick zu Kirchhof I“, sagt Christian Denk. Das Zusammenspiel funktioniert auf allen Ebenen und dafür stehen die Brüder Denk in den jeweiligen Trainerpositionen. „Luisa hat den nächsten Schritt gemacht und wird ihre Klasse zeigen, aber auch ihr großes Potential, dass sie noch hat“, bestätigt auch Martin Denk.

Gekommen sind  auch Alina Braun (Rückraum Rechts) und Sophia Christen (Rückraum Links)  sowie Torfrau Alicia Tewes. Sie haben  eine gute Ausbildung unter ihrer Jugendtrainerin  Sabine Teichmann genossen, doch im Damenbereich fehlen beim TV Hersfeld die höherqualifizierten Mannschaften. „Die gibt es in Kirchhof und da wollen die Mädels hin“. So weit wie möglich sich nach oben spielen. Ein interessantes und vor allem machbares Ziel. Aber auch in der Saison 2015/16 gemeinsam mit den vielen 09-Eigengewächsen weiter heranreifen ist vorrangig.  „Unsere Neuen kommen mit großer Freude nach Kirchhof und die Bahn macht ihre Anreise möglich!“

Die Qualifikationsspiele 2015 haben beeindruckend gezeigt: die SG 09 Kirchhof ist auf einem guten Weg. Und wie: Souverän gewonnen, nur 21 Gegentore in drei Turnierspielen kassiert. Ein Ergebnis, dass ganz viel aussagt. Die Abwehrarbeit ist das „Steckenpferd“, alle Spielerinnen sind bereit in einer beweglichen und aggressiven Abwehr  den Ball zu erobern und dann schnell nach vorn zu spielen. Die TSG Oberursel, die SG Kleenheim und auch die TG Kastel mussten mit deutlichen Niederlagen den Kirchhofer Sieg akzeptieren. 15:7, 20:7 und 17:8, die Ergebnisse im  klaren Zahlenspiegel und so ist die Qualifikation für die Oberligasaison 2015/16 gesichert. „Eine große Aufgabe wartet nun wieder auf uns alle, wir freuen uns darauf“, sagt Jugendtrainer Martin Denk. Eine Trainingspause gibt es jetzt trotzdem nicht, das Training geht weiter. Nur wer mehr trainiert kann zum Ziel kommen. Das neue Ziel heißt:

„Gegen Spitzenmannschaften in Hessen spielen, so früh wie möglich in Stresssituationen die Entscheidungen zu treffen, jede Rolle zu akzeptieren, im großen Team zu spielen und sich weiterentwickeln.“.

Die SG 09 Kirchhof gratuliert der A-Jugend  mit Trainer Martin Denk und Betreuer Lars Günther sehr herzlich zu dieser tollen Leistung.

Damit spielen die A, B und C-Jugend in der Oberliga! Die Anschlussförderung zum oder über das Juniorteam zu Kirchhof I ist vorbildlich (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com