Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Altes Fachwerk & Junge Weine

19.  Melsunger Weinfest vom 28. bis 30. August 2015

Die Zwiebeltreter. Foto: nhMelsungen. Auch in Deutschlands nördlicheren Weinanbaugebieten versprechen Weinfeste beste Stimmung, so auch in der GrimmHeimat NordHessen. Zum 19. Mal feiert die Fachwerkstadt Melsungen vom 28. bis  30. August 2015 ein Weinfest unter dem Motto: „Altes Fachwerk & Junge Weine“. Die romantische Fachwerkkulisse mit dem bekannten Rathaus in Verbindung mit dem herrlichen Platanen-Blätterdach des „Königsplatzes“ ist ein perfektes Ziel, um zusammen mit netten Menschen einen guten Tropfen genießen zu können.

Drei Tage lang präsentiert die örtliche Weinhandlung wieder zusammen mit Winzern auf dem „Königsplatz“ / Marktplatz Weine aus fast allen deutschen Anbaugebieten und dem Elsass. Ebenso werden Wein- und Sektcocktails – mit und ohne Alkohol – und die in Melsungen hergestellten Fruchtweine angeboten. Dazu gibt es leckere Snacks, die zum Wein passen und gehören: Brezeln, Käse- und Salzgebäck, Crêpes, Käse, Ahle Wurscht und vieles mehr.

Ausschankzeiten:
Freitag und Samstag 18 bis 24 Uhr / Sonntag 11 bis 14 Uhr

Das Programm:
Am Freitag um 18 Uhr wird das Weinfest durch BürgermeisterMarkus Boucsein offiziell eröffnet. Die aus Hünfeld stammende „Rhönland-Band“ wird an diesem Abend die Gäste in Schwung bringen. Durch Showeinlagen und eine außergewöhnliche Repertoire-vielfalt von volkstümlich, Oldies, Evergreens, Standards bis hin zum Discosound bietet diese 7-Mann-Band einen musikalischen Leckerbissen zum Schunkeln, Mitsingen und  Abheben. Die Musiker sind bereits „Stammgäste“ in Melsungen und viele Weinfestfreunde freuen sich schon auf ein Wiedersehen.

Am Samstag beginnt der Ausschank um 18 Uhr. Heute übernehmen die „Zwiebeltreter“ aus Bamberg die musikalische Unterhaltung! Mit Volldampf durch’s Jahr: Das ist das Motto der fünf volkstümlichen Musikanten mit dem breitgefächerten Auftrittsprogramm. Begeisterung macht sich breit, wenn die Zwiebeltreter die Bühne erklimmen. Die fünf Profis sorgen vom ersten Ton an für Stimmung. Eine Musik voll Fröhlichkeit und mehrstimmigem Gesang, herausragender Bläser und stimmungsvoller Akkordeonklänge, die nicht nur bei Freunden der Volksmusik, sondern auch bei Pop- und Schlagerfans ankommt, reißt das    Publikum voll mit. Das breitgefächerte Auftrittsprogramm reicht von zünftigen Ober-krainern und moderner Volksmusik über Countrysongs, Disco- und Welthits im Orchestersound bis zu Stimmungs- und Showeinlagen zum Mitmachen mit Gags am laufenden Band.

Am Sonntag wird von 11 bis 14 Uhr gefeiert. Zum bereits traditionellen Jazz-Frühschoppen sorgt das „Helmut-Schäfer-Quintett“ für die passende Unterhaltung. Die Formation um den Saxofonisten Helmut Schäfer und den Trompeter Valerij Geneberg, präsentiert einen mitreißenden Cocktail aus den Zutaten Swing, Latin und Blues. Dabei werden vor allem Zuhörer, die auf abwechslungsreiche Interpretationen aus der Mainstream-Landschaft stehen, mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen.

Geboten werden vitale Bläsersätze sowie ausdrucksstarke solistische Ausflüge auf solidem rythmischen Fundament. Nicht rein zufällig erinnert das Helmut-Schäfer-Quintett an die musikalische Tradition der Art Blakey Jazz Messengers oder der Combos der Adderley-Brüder. Neben den Jazzklassikern sind aber auch Eigenkompositionen Bestandteil des Programms.

An allen Tagen gilt  „Eintritt frei“. Veranstalter: Stadt Melsungen. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB