Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Noch ein „Star“ für die Hephata-Festtage

Sebastian Dey und Band treten anstelle von „Mira Wunder“ im Vorprogramm von Luxuslärm auf

Unser Star für Hephata: Nach seinem Erfolg bei Stefan Raab hat sich Sebastian Dey deutschlandweit einen Namen gemacht. Am Samstag, 12. September, tritt er beim inklusiven Festival innerhalb der Hephata-Festtage auf. Foto: nhSchwalmstadt. Mit dem Soul-Pop-Sänger Sebastian Dey tritt ein weiterer „Star“ bei den Hephata-Festtagen auf. Der Vollblutmusiker hatte bei Stefan Raabs „Unser Star für Baku“ für Begeisterungsstürme gesorgt und ist seitdem bundesweit erfolgreich. Bei den Festtagen vervollständigt er das Vorprogramm für die Band „Luxuslärm“, die am Samstag, 12. September, im großen Zelt auf dem Festplatz neben der Gärtnerei auftreten wird.

Eine Mischung aus Roger Cicero und Jamiroquai – so lässt sich der Sound von Sebastian Dey trefflich beschreiben. Moderne Synthieklänge, loungetauglich und chillig. Dann wieder tanzbare Grooves, funky bis die Füße brennen, Retro-Soul-Anleihen, als seien die 70er gerade mal eine Woche her und intelligente Balladen, die einem das Wasser in die Augen treiben. Kritiker sind sich einig: Deutsche Popmusik kann so spannend sein.

Luxuslärm: Die Musiker aus Iserlohn gelten als eine der besten und angesagtesten Live-Bands Deutschlands. Foto: nhSeit seinem achten Platz bei Stefan Raabs „Unser Star für Baku“ hat sich Sebastian Dey aus dem Ruhrgebiet deutschlandweit einen Namen gemacht. Mit seiner Band „ExpeditionsTeam“ verkaufte er allein auf der darauf folgenden Livetour weit über 2000 selbstproduzierte Alben. Wer Sebastian Dey bereits live erleben durfte, der weiß um die musikalische Extravaganz dieses mitreißenden Live-Acts. Genau aus diesem Grund zählen nicht nur Musikliebhaber zu seiner treuen Fangemeinde, sondern auch Stars und Branchengrößen wie Thomas D, Stefan Raab oder Wolf Maahn.

Bei den Festtagen tritt Sebastian Dey anstelle von „Mira Wunder“ auf. Die Band musste ihre Show kurzfristig absagen. Dazu sagte Manager Björn Elsner: „Aufgrund einer personellen Umbesetzung müssen wir die verbleibenden Termine der „Alles Auf Anfang“ – Tour 2015 absagen. Darunter fällt leider auch der Auftritt auf den Hephata-Festtagen in Schwalmstadt-Treysa, auf den wir uns alle sehr gefreut hatten. Wir wünschen der gesamten Hephata Diakonie und allen Besuchern tolle Festtage mit den anderen Acts. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, so bald wie möglich einen Nachholtermin in der Region bekannt geben zu können.“

Jukas on Tour: Die inklusive Band der Hephata Diakonie eröffnet das Festival am Samstag, 12. September, und wird mit einer Mischung aus Schlager-, NDW- und Rockmusik einheizen. Foto: nhDas „inklusive Festival“ innerhalb der Hephata-Festtage startet am Samstag, 12. September, um 17 Uhr. Einlass auf das Festivalgelände neben der Hephata-Gärtnerei ist bereits ab 16 Uhr. Zum Auftakt stehen die „Jukas on tour“ auf der Bühne – die inklusive Band der Hephata Diakonie wir mit ihrem breiten Repertoire von Schlager- über Neue-Deutsche-Welle- bis hin zu Rock- und Pop-Musik einheizen. Als erste Gast-Band steht dann ab 18.30 Uhr „The Mix“ auf der Bühne. Die ebenfalls inklusive Formation aus Braunschweig hat mit ihren mitreißenden Eigenkompositionen sogar schon bei einer USA-Tournee begeistert. Um 20 Uhr stürmt dann Sebastian Dey mit seiner Band die Bühne. Der Auftritt von Luxuslärm startet gegen 21 Uhr. Der Eintritt zu dem inklusiven Festival kostet acht Euro. Karten im Vorverkauf gibt es montags bis freitags von 7 bis 17.30 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 17 Uhr in der Informationszentrale der Hephata Diakonie, Telefon (06691) 18-0. Weitere Infos zum Programm gibt es unter www.hephata.de/festtage.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB