Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vandalismus auf Baustelle: Stadt setzt Belohnung aus

Gudensberg. Zwischen Dienstag, 27. Oktober, 16.40 Uhr, und Donnerstag, 29. Oktober, 7.40 Uhr, haben unbekannte Täter an einer Baustelle auf der Obernburg diverses Baustellenzubehör, wie Eisenstangen, Absperrbaken, Gestänge, Zangen, Befestigungstraversen und einen hochwertigen Ersatzbohrmotor von einem Gerüst über die Mauerbrüstung zirka 25 Metern in die Tiefe geworfen.  Manche Teile konnten von den Arbeitern nicht mehr an dem steilen Berghang aufgefunden werden.

Des Weiteren wurde noch ein Bohr-Hydraulikaggregat umgeworfen, aus dem rund 20 Liter Dieselkraftstoff in den Erdboden auslief. In der letzen Nacht waren vermutlich wieder die gleichen Täter am Werk. Sie schütteten  tatorteigenes Benzin über die Burgmauer und steckten diese an. Außerdem wurden noch weitere 60 Liter Öl und Dieselkraftstoff ausgeschüttet und im Erdreich verteilt. Der genaue Sachschaden, der vermutlich nicht unerheblich ist, war bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Bodenverunreinigung. Bei der Spurensuche haben die Ermittler an der Baustelle eine tatortfremde Zigarettenkippe gefunden, die als Beweismittel sichergestellt wurde. Die Stadtverwaltung Gudensberg hat 500 Euro Belohnung für Hinweise aus der Bevölkerung ausgelobt, die  zur Ergreifung der Täter führen. Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter (05622) 99660. (ots)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com