Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Team-Kreisrekord in der U20 für MT-Straßenläufer

Team-Kreisrekord in der U20 für MT-Straßenläufer. Foto: nhFrankenberg/Melsungen. Der gute Ruf und die langjährige Tradition des Frankenberger Straßenlaufs wirkten auch in diesem Jahr wieder wie ein Magnet. Bei der 38. Veranstaltung, in die auch die nordhessische 10km-Meisterschaft integriert war, gingen über 300 Langlaufspezialisten an den Start. Ob jung, ob alt, ob Leistungssportler oder Hobbyläufer, jede Alters- und Leistungsgruppe war bei Temperaturen um acht Grad und einem kalten Wind vertreten. Die Verantwortlichen hatten wieder einmal eine hervorragende Arbeit geleistet, die einen reibungslosen Verlauf gewährleistete.

Die Teilnehmer dankten dem Veranstalter seine Mühen, dankten aber auch mit Zeiten, die für die Zukunft das Beste hoffen lassen. Erfreulich, wie viele Kinder man auf der Laufstrecke sah. Wenn diese vernünftig aufgebaut werden, könnten sie vielleicht in einigen Jahren die Stelle derjenigen einnehmen, die heute noch vor ihnen sind und für positive Schlagzeilen sorgen.

Die drei Melsunger Läufer Lorenz Funck, Christian Schulz und Marvin Knaust hatten sich nach ihren großen Erfolgen in den letzten Wochen vorgenommen, auch die Teamwertung auf der Straße zu gewinnen und einen Kreisrekord für den Schwalm-Eder-Kreis aufzustellen. Man hatte sich wieder auf ein Duell mit den Läufern des PSV Grün-Weiß Kassel eingestellt und nach dem guten Breitenbacher Auftritt von Maurice Herwig (Eschwege) auch mit einer Mannschaft des TSV Eschwege gerechnet.

Yannik Gerland und Lorenz Funck. Foto: nhVon Beginn an legten die Favoriten Yannik Gerland (SSC Bad Sooden-Allendorf), Martin Herbold (PSV Grün-Weiß Kassel) und Micha Thomas (LG Eder) auf dem 2km-Rundkurs, der fünfmal gelaufen werden musste, wie die Feuerwehr los und liefen den ersten Kilometer unter 3:05 Minuten. Lorenz Funck hatte sich vorgenommen, seine Bestzeit von Bad Liebenzell (34:50) um eine Minute zu verbessern. Er sollte dabei jeden Kilometer in 3:23 Minuten zurücklegen. Doch der Obermelsunger ließ sich von der Spitzengruppe mitziehen und lief den ersten Kilometer 15 Sekunden schneller an. Nach dem ersten Fünftel der Strecke war er 26 Sekunden schneller als geplant. „Obwohl mir der Wind ins Gesicht blies, fielen mir die ersten beiden Kilometer sehr leicht“, sagte er später. Doch nach dem ersten Drittel der Strecke musste er etwas das Tempo heraus und lief den Rest mit Lorenz Rau (Fulda), der in Breitenbach die zehn Kilometer in 33:51 Minuten zurückgelegt hatte.

Auch Christian Schulz lief bei seinem 10km-Debüt viel zu schnell an und war nach Kilometer zwei mit 7:04 Minuten fünfundvierzig Sekunden schneller als vorgesehen. Mit 7:13 Minuten für die erste Runde war Marvin Knaust bei seinem ersten 10km-Rennen 40 Sekunden schneller als geplant. Lediglich Moritz Knaust hielt sich an die Vorgabe, die Kilometerabschnitte jeweils in vier Minuten zu laufen. Der Bruder von Marvin lief im Vorjahr als Freizeitsportler die 10 Kilometer noch über 45 Minuten. In Frankenberg war eine Endzeit von 40 Minuten geplant. Bei vier Kilometer wurden für den 19-Jährigen 15:53 Minuten notiert.

An der Spitze drückte Yannik Gerland unermüdlich auf das Tempo. Martin Herbold, Micha Thomas und Relin Mehrhoff (SV Herzhausen) konnten noch folgen, aber die Abstände wurden größer. Bereits nach der zweiten Runde war das Feld weit auseinandergezogen. Die einen holten auf, andere Läufer fielen weiter zurück und wurde sogar überrundet. Aber was will das bei Beginn der ersten Straßenrennen schon besagen? Für die meisten war es ein erstes Abtasten der gegenseitigen Kräfte, ein Überprüfen der geleisteten Winterarbeit.

Christian Schulz. Foto: nhFür Yannik Gerland wurde nach der Hälfte der Strecke 16:15 Minuten notiert; Lorenz Funck passierte diesen Kontrollpunkt nach 16:55. Christian Schulz, der die zehn Kilometer unter 38 Minuten bewältigen sollte, hatte nach der Hälfte 18:45 Minuten stehen. Für Marvin Knaust war eine Zeit um 39:00 Minuten geplant. Aber nachdem er bei der 4km-Marke mit 15:10 Minuten eine halbe Minute unter dem Zeitplan lag, konnte man nur hofften, dass er sich nicht übernommen hatte. Sein Bruder Moritz lief wie ein Uhrwerk und erreichte den 5km-Kontrollpunkt genau nach 20 Minuten.

Den Kontrollpunkt bei Kilometer sechs passierten Lorenz Funck und Lorenz Rau gemeinsam nach 20:20 Minuten. Auch zwei Kilometer vor dem Ziel waren die beiden Kontrahenten mit 27:25 Minuten gleichauf. In der Wertung um die nordhessische Meisterschaft lag Funck ungefährdet auf Platz zwei und hatte über eine Minute Vorsprung vor Nils Wolkonski (TSV Niederelsungen) und Maurice Herwig. Allerdings wusste er, dass selbst bei einer Tempoverschärfung eine Zeit unter 34 Minuten nicht mehr im Bereich des Möglichen lag. Auch Rau konnte seine Zeit von Breitenbach nicht mehr erreichen.

Die müde Muskulatur von Christian Schulz stellten für ihn auf den beiden letzten Kilometern eine Zerreißprobe dar. Auch er war nach 30:45 Minuten nicht mehr in der Lage, unter 38 Minuten zu laufen. Dem tapfer und mit großem Einsatz laufenden Marvin Knaust plagten zwei Kilomter vor dem Ziel heftige Schmerzen im Brustbereich. Deshalb musste er zurückstecken. Aber er gab nicht auf und rettete somit seiner Mannschaft nicht nur den Sieg in der Teamwertung, sondern leistete auch einen erheblichen Beitrag für den neuen Kreisrekord. Moritz Knaust konnte auf den letzten beiden Kilometern gegen seinen Bruder 40 Sekunden gut machen und kam immer näher.

Tausend Meter vor dem Ziel befand sich Yannik Gerland allein auf weitere Flur. Der 19-Jährige präsentierte sich an seinem Geburtstag in einer hervorragenden Verfassung und lief ungefährdet nach 32:50 Minuten über die Ziellinie. Es folgten auf den Plätzen zwei bis vier Martin Herbold (33:02), Micha Thomas (33:28) und Relin Mehrhoff (33:39). Acuh Lorenz Rau (34:29) ließ sich nicht mehr überholen, so dass für Lorenz Funck in der offenen Jugendwertung der dritte Platz übrig blieb. Mit 34:32 Minuten verbesserte er seine Bestzeit aus dem Vorjahr um 18 Sekunden und scheint vor einer noch stärkeren Saison als im Jahr 2015 zu stehen. Obwohl Lorenz zunächst enttäuscht war, strahlte der 19-Jährige kurze Zeit später schon wieder Zuversicht aus: „Wäre ich nicht so schnell angelaufen, wäre heute mehr drin gewesen, denn ich fühle mich gut in Form, was mich auch für die nächsten Aufgaben hoffen lässt.“

Nach 4 km - Yannik Gerland vor Martin Herbold. Foto: nhRang drei in der Nordhessen-Wertung holte sich Nils Wolkonski (Niederelsungen) mit 35:55 Minuten. Auf den nächsten Plätzen folgten Maurice Herwig (35:59), Felix Hildebrand (Bad Sooden-Allendorf, 36:10) und Johann Throm (Eschwege, 37:03). Stehvermögen bewies auch Christian Schulz, der den letzten Kilometer unter 3:40 Minuten zurücklegte und genau vier Minuten nach seinem Trainingspartner das Ziel erreichte. Seine Leistungen wird er aber auf den kürzeren Strecken bis 1000 Meter bringen. Tom Sälzer (Baunatal) überholte auf dem letzten Kilomter Marvin Knaust und belegte in 39:20 Minuten Rang acht. Die Brüder Marvin und Moritz Knaust kamen eine Minute später zeitgleich ins Ziel.

Obwohl sich Alwin Wagner mit den Leistungen seiner Schützlinge nicht ganz zufrieden zeigte, gab es etwas zu feiern, denn mit 1:53:24 Stunden wurde ein Rekord für den Schwalm-Eder-Kreis in der Teamwertung aufgestellt. „Ein langsamerer Beginn wäre besser gewesen, aber Lorenz, Christian und Marvin haben dieses Mal noch Lehrgeld zahlen müssen. Bei den Landesmeisterschaften Ende September in Marburg wird es besser. Dann hoffen wir als Team an 1:50 Stunden heranzulaufen.

Das Meisterschaftsprogramm wurde mit dem 5km-Straßenlauf für die Schüler eröffnet. Hinter dem überragenden Noah Heinemann (17:10) und seinem Trainingspartner Mattis Hüppe (beide TSV Niederelsungen, 19:19) überzeugte Till Steuber (MT Melsungen) nach 20:33 Minuten. Der 14-Jährige aus Beiseförth überraschte mit dem dritten Platz und verdrängte Sören Becker (LG Eder, 21:10) und Noah Lukes (TSV Obervorschütz, 21:12) auf die Ränge vier und fünf. (ajw)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen