Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mädchenhandball: SG 09 mit Niederlagen gewachsen

Elisa Führ, Regisseurin und Torschützenkönigin. Die 16-Jährige trägt seit elf Jahren das Kirchhof-Trikot und genießt eine sehr gute Ausbildung unter den Trainerbrüdern Denk. Foto: SG 09 KirchhofKirchhof. „Ein lehrreiches Ausbildungsjahr“, so lautet das Fazit bei der B-Jugend der SG 09 Kirchhof. „Ergebnisse und Tabellenplatz waren absolute Nebensache, unsere Spielerinnen genießen eine Top-Ausbildung“, sagt Trainer Christian Denk, der neben Kirchhof I und II auch die Mädels des Jahrganges 1999/2000 trainiert. Betreuer Bernd Dittmar zeichnete sich wie all die Jahre zuvor mit der Organisation bestens aus. In der abschließenden Spielersitzung zollte der Ehrenamtliche SG 09-Mitarbeiter auch großen Dank an die Eltern, insbesondere für den Fahrdienst zum Training und zu den Auswärtsspielen durch ganz Hessen.

Die Fahrtstrecken wurden hervorragend gemeistert; angeführt von Familie Heinemann. Insgesamt hat die Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof mit der B-Jugend 5.772 Kilometer bei sieben Auswärtsspielen mit jeweils drei Fahrzeugen zurückgelegt. Weitere interessante Zahlen: 297:344 Tore; 4:24 Punkte, 2 Siege und 12 Niederlagen. Torschützenkönigin ist Elisa Führ mit 83/25 Toren. Gefolgt von Antonia Gondermann 72/4 Tore und Andra Lucas 44/7.

Spannend waren die Spiele gegen den GSV Eintracht Baunatal und die wJSG Dittershausen/Waldau und hochverdient sind die Heimsiege gegen die HSG Wettenberg (27:26) und wJSG Eltville/GW Wiesbaden (29:7). Anerkennung gibt es für die 26:21-Auswärtsniederlage gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Gegen den souveränen Tabellenführer, die wJSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt, galt es zwei bittere Niederlagen mit 14 Toren Unterschied zu verdauen (14:29 und 31:17). Kirchhofs Ziel: so früh wie möglich unter Drucksituationen Handball mit Leidenschaft zu spielen, um später im Damenbereich mit „klugen Kopf“ auf dem Spielfeld die Erfahrungswerte umsetzen.

Alle Kirchhof-Spielerinnen konnten sich in der abgelaufenen Saison 2015/16 weiterentwickeln und sind gerade in den sehr kritischen Phasen des Spielplanes, in den Monaten November bis Januar, als eine echte Einheit aufgetreten. „Aus unseren Niederlagen haben wir ganz viel gelernt“, betont Christian Denk und unterstreicht damit auch den Zusammenhalt seiner Mannschaft.

„Die Teamfähigkeit ist bei uns sehr wichtig.“  Die Herausforderung Oberliga Hessen hat sich auf jeden Fall gelohnt; Leistungsträgerinnen sind Elisa Führ und Antonia Gondermann, Linkshänderin Andra Lucas hat bereits den Sprung in das Juniorteam geschafft. Abwehrarbeit stand überwiegend auf dem Stundenplan der wöchentlichen Trainingseinheiten. Überwinden und an die eigenen Grenzen gehen, hieß es immer wieder. Kein Spiel haben Kreisläuferin Alina Heinze, Regisseurin Elisa Führ und Torfrau Dzenet Djerlek versäumt. Kreisläuferin und Abwehrspezialistin Emma Schott musste sich lange Zeit mit einer Verletzung plagen.

Der Jahrgang 1999 rückt nun in die A 1 oder A 2 auf, Jahrgang 2000 wird ein weiteres Jahr in der B-Jugend spielen. Die neue A 1 nimmt an der Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga teil. „Auf diesem Weg möchten wir uns erneut für die Oberliga Hessen qualifizieren“, so die Verantwortlichen der Sportgemeinschaft. Zur Überbrückung gibt es in der kommenden Spielzeit auch noch eine A 2, die für die Bezirksoberliga gemeldet wird. Alle Mädels bleiben in Kirchhof und haben die Chance sich entweder in der A 1, A 2 oder der B-Jugend weiterzuentwickeln. Auch mit der neuen B-Jugend wird erneut die Oberliga Hessen angestrebt. „Unser Ziel ist immer: die höchste Jugendspielklasse in Hessen!“

Das Trainertrio Eugen Gisbrecht, Alexander Lubadel und Christin Kühlborn übernimmt ab sofort das neue Team, für die A 2 sucht die SG 09 Kirchhof einen neuen Trainer/in und erfolgshungrige Spielerinnen. Interessierte können sich bei Renate Denk, Telefon (05661) 8464, melden. Die Jugendtrainer-und Betreuer der SG 09 Kirchhof sind meist aktive und ehemalige Spielerinnen und Spieler aus der Region. „Wir suchen immer Verstärkung, sei es im Trainer-und Betreuerstab oder Spielerinnen für alle Jugendmannschaften, hier haben wir eine durchgängige, vor allem aber vorbildliche Nachwuchsförderung“, heißt es aus dem Verein. „Es macht auf jeden Fall Spaß, live dabei zu sein, mitzumachen, mitzuarbeiten und mitzufiebern, egal in welcher Position.“ (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen