Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jugendtaxi-Projekt der Stadtjugendpflege Schwalmstadt

Schwalmstadt. Die Stadtjugendpflege Schwalmstadt bietet Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren die Möglichkeit, sich einen Jugendtaxiausweis ausstellen zu lassen. In Verbindung mit dem Ausweis können die Jugendlichen mit den dazugehörigen Jugendtaxigutscheinen („JuTaGus“) in einer Gesamthöhe von 40 Euro vergünstigt am Wochenende, innerhalb Schwalmstadts (13 Ortsteile) und über die Stadtgrenze hinaus mit dem Taxi fahren.

Das Projekt gilt am Wochenende freitags sowie samstags von 19 Uhr bis 4 Uhr nachts und an Sonn- und Feiertagen (innerhalb einer Woche) bis 24 Uhr, innerhalb der Hessischen Schulferien auch wochentags zwischen 14 und 24 Uhr. Für Fahrten in die Nachbargemeinden ist wichtig, dass die Fahrten innerhalb Schwalmstadts beginnen oder enden müssen.

Wie erhält man einen Jugendtaxiausweis?
Interessierte Erstnutzer können sich gegen eine Gebühr von nur sechs Euro und einem Passbild einen Jugendtaxiausweis mit den dazugehörigen „JuTaGus“ in einer Gesamthöhe von 40 Euro im Jugendzentrum „Die Burg“ ausstellen lassen. Für Nutzer, die den Ausweis von 2015 wieder bringen, liegt der Preis bei drei Euro, das Passbild wird wiederverwendet. Die Ausstellung dauert nur wenige Minuten.

Wichtige Bedingungen zur Nutzung:
Der Ausweis ist zu den oben angegebenen Zeiten gültig und kann von Schwalmstädter Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren genutzt werden. Das Projekt wird von den örtlichen Taxiunternehmen Kohl und Taxi Riebeling aus Schwalmstadt unterstützt. Die Jugendtaxigutscheine können nicht auf andere Taxiausweisnutzer übertragen werden. Der Ausweis wird einmalig innerhalb des laufenden Jahres ausgestellt, nicht genutzte Gutscheine verfallen am Jahresende.

Weitere Informationen und die Ausweise gibt es im Jugendzentrum „Die Burg“, Marktplatz 7, in Schwalmstadt- Treysa, Telefon (06691) 918249 oder per E-Mail: Die-Burg@Jugendpflege.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com