Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Baubüro in der Bahnhofstraße eröffnet

 Die Planungen zum Umbau der Bahnhofstraße schreiten voran. Zur ersten Besprechung im neuen Baubüro trafen sich Tobias Lohre (EAM), Susanne Brants (Stadtwerke Schwalmstadt), Jürgen Schneider (Stadt Schwalmstadt), Susanne Schabasian (Büro Oppermann), Dirk Leimbach (Büro Oppermann), Volker Reintanz (Fa. Laudemann), Manfred Becker (Stadtwerke Schwalmstadt) und Andreas Knoch (EAM) (v.l.). Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. Am vergangenen Dienstag, 10. Mai, wurde das neue Baubüro in der Bahnhofstraße in Treysa im ehemaligen Café Klingenhöfer eröffnet. In den nächsten Monaten informiert das Baubüro der Stadtverwaltung regelmäßig über den Fortschritt der Umbaumaßnahmen in der Bahnhofstraße. Jeder Interessierte hat die Möglichkeit, sich ausführlich über das umfangreiche Bauprojekt zu informieren und in direkten Austausch mit allen beteiligten Akteuren zu treten, sei es über Detailfragen wie Verkehrsführung, Parken, die Nutzbarkeit des öffentlichen Raumes, das Stadtmobiliar oder auch die Oberflächengestaltung und geplante Maßnahmen zur Bepflanzung.  

„Ziel ist es, den Dialog zwischen Bürgerinnen und Bürgern, betroffenen Anwohnern, Gewerbetreibenden sowie der Stadt zu intensivieren. Vor Ort stehen fachkundige Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der Stadtwerke und der beauftragten Bauunternehmen für Auskünfte zur Verfügung“, erläutert Detlef Schwierzeck, Erster Stadtrat der Stadt Schwalmstadt.

Die wöchentliche Baubesprechung findet am Dienstagvormittag statt. Bei Fragen und Anregungen bittet das städtische Bauamt um vorherige Terminanfrage per E-Mail unter bauamt@schwalmstadt.de oder telefonisch unter (06691) 207-165. Auch außerhalb der Öffnungszeiten lohnt sich ein Besuch. Über einen Aushang an den Schaufenstern des Büros kann von außen mithilfe aktueller Bauzeichnungen und Schaubilder die künftige Gestaltung der Bahnhofstraße betrachtet werden. Auch Darstellungen über aktuelle Themen und Termine im Rahmen des Umbaus werden hier zu finden sein.

Die Sanierung der Bahnhofstraße ist in vier Bauabschnitte gegliedert. Der erste Bauabschnitt befindet sich zwischen der Stadtsparkasse und der Einmündung „Hexengässchen“. Während der Bauphase des ersten Abschnitts bleibt das Parkhaus Treysa für den fließenden Verkehr erreichbar. Voraussichtlich bis zum Jahresende 2016, je nach Witterung, wird die Sanierung der ersten drei Bauabschnitte in der Bahnhofstraße zwischen ehemals Café Klingenhöfer und Heynmöller Kleidung abgeschlossen sein. Die Ausführung des vierten Bauabschnitts im oberen Bereich der Straße bis zur Einmündung „Mainzer Gasse“ wird im Frühjahr 2017 erfolgen. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com