Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tolle Leistungen bei strahlendem Sonnenschein

Bundesjugendspiele der Drei-Burgen-Schule

Mit Spaß dabei im Felsburgstadion, die Mädchen von Riege 33 während der Bundesjugendspiele an der Drei-Burgen-Schule (v.l.): Anastasiia Lazareva, Samantha Proksch, Jana Möller, Svenja Schig, Kimberly Voigt und Melissa Mai. Foto: nhFelsberg. Wieder einmal hatte man – in diesem bisher ziemlich verregneten Frühsommer – Glück bei den Bundesjugendspielen an der Drei-Burgen-Schule. Das Wetter meinte es gut am vergangenen Dienstag, als die Schüler sich dem leichtathletischen Dreikampf stellten, beste Voraussetzungen für Spitzenergebnisse, die es auch in diesem Jahr wieder gab. Dazu noch spannende Wettkämpfe: Sprinten, floppen, die Kugel stoßen, den Ball zu werfen und nach möglichst weitem Flug in den Sand der Weitsprunggrube einzutauchen, das stand an diesem Vormittag im Felsburgstadion im Mittelpunkt.

„Ich fand die Bundesjugendspiele total klasse! Es hat mir viel Spaß gemacht“, meinte eine Schülerin der 5. Klasse, die zum ersten Mal an den Wettkämpfen der Drei-Burgen-Schule teilnahm. Offensichtlich ging es den meisten Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule so, als sie in der vergangenen Woche die alljährlichen Wettkämpfe absolvierten.

Um 7.30 Uhr fanden sich alle auf dem großen Sportplatz der Schule ein, was eine gute Organisation durch den Fachbereich Sport erforderte. Die Sportlehrer hatten zuvor bereits alle notwendigen Geräte und Materialien aufgebaut, so dass nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Dr. Dieter Vaupel und einigen Anweisungen durch den Sportfachleiter Detlef Schröer die Wettkämpfe beginnen konnten. In bewährter Weise übernahmen die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen die Aufgabe der Riegenführer und begleiteten die Jüngeren bei den verschiedenen Disziplinen. Dank dieser Regelung kam es an den einzelnen Stationen nur zu geringen Wartezeiten. „Mir hat gut gefallen, dass sich die älteren Schüler als unsere Riegenführer so gut um uns gekümmert haben“, so war von einem der Jüngeren zu hören.

Wer fliegt denn da? Uns das direkt vor der Felsburg? Muhammed Gahtan landete mit einem tollen Sprung von 5,10 m in der Weitsprunggrube des Felsburgstadions. Foto: nhEin Blick in die Ergebnislisten zeigt, dass bei 434 Teilnehmern insgesamt 128 Sieger- und 70 Ehrenuhrkunden verliehen wurden. Das bedeutet, dass ziemlich genau die Hälfte aller Teilnehmer ausgezeichnet wurden. Tolle Einzelergebnisse konnten die Drei-Burgen-Schüler erzielen, hier einige Spitzenleistungen im Sprint: Jonas Heinemann sprintete über 100 Meter 12,2 Sek., über 75 m war Fabian Waletzki (9,8) der Schnellste und über 50 m Teja Sonnenschein und Nils Christmann (7,4), das schnellste Mädchen, Theresa Grenzebach, lief exakt die gleiche Zeit. Ein Highlight waren auch der Hochsprung, bei dem Hakan Cil, Leon Gagelmann und Marc Kiefner jeweils 1,50 m übersprangen sowie Jonas Natuschs Weitsprung von 5,30. Der weitesten Würfe mit dem Schlagball gelangen Amelie Seifert (43 m) und Cira Charlotte Zinn (38 m), Sebastian Geiser gelang mit 10,30 m der weiteste Kugelstoß, bei den Mädchen stieß Julia Seel am weitesten.

Besondere engagiert ging es dann aber doch beim einzigen Teamwettbewerb an diesem Tage, den Pendelstaffeln über 10 mal 50 zu. Anfeuerungsrufe der Klassenkameraden „peitschten“ die Läuferinnen und Läufer zu Höchstleistungen. Völlig ausgepumpt kamen die Läufe ins Ziel, am glücklichsten natürlich, die, die am Ende siegten, am Rande der Verzweiflung jene, die den Staffelstab verloren oder ihn nicht rechtzeitig greifen konnten.

Damit alle diesen kräftezehrenden Tag gut überstehen konnten, bot auch das aus engagierten Müttern bestehende „Catering-Teestuben-Team“ Höchstleistungen und sorgte mit belegten Brötchen und Getränken eine willkommene Möglichkeit, die leeren Energiespeicher wieder aufzufüllen. Erfreulich ist, dass viele nicht verbissen, sondern mit viel Freude den Wettkampftag absolvierten. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com