Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lions-Zonenleiter trafen sich in Homberg

Homberg. Zu einem ersten Arbeitsgespräch der Region I im Lionsjahr 2016/2017 hatte Regionsleiter Gert Wenderoth nach Homberg eingeladen. Die Zonen waren mit ihren Zonenleiterinnen und Zonenleitern vertreten; herzlich begrüßen konnte der Regionsleiter die Vize-Governorin Gerlinde Brandstetter (LC Schwalm-Eder-Borken) und den Kabinettbeauftragten für die Leos Jürgen Waterstradt (LC Frankfurt-Römer). Viele Grüße an die Teilnehmer ließ Distrikt-Governor Werner Laudenberger ausrichten, der leider kurzfristig wegen Staus auf der Autobahn im Frankfurter Raum absagen musste. Hans-Dieter Nitsch, Präsident des Lions Club Homberg, hieß seinerseits die Gäste willkommen und überreichte der Vize-Governorin den Clubwimpel zur Erinnerung.

Auf der Tagesordnung standen neben den Vorbereitungen für die Feiern zum Jubiläum „LIONS 100“ der weltweiten Organisation in 2017, viele organisatorische Fragen, die Einführung der Lions-Notfallbox, die Gründung eines neuen Clubs in Nordhessen und die Reaktivierung von Leo-Clubs. Leos sind die Jugendorganisation der Lions.

Die Region I umfasst Nordhessen, Osthessen und große Teile von Mittelhessen. In den 7 Zonen sind 42 Clubs und 6 Leo-Clubs der Lions Jugend organisiert. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen