Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schülerinnen aus Remsfeld imponieren mit Aufholjagd

Die erfolgreiche Staffel über 4x100m setzte den Schlusspunkt für die starke Mannschaftsleistung des TSV 05 Remsfeld. Foto: nh

Die erfolgreiche Staffel über 4x100m setzte den Schlusspunkt für die starke Mannschaftsleistung des TSV 05 Remsfeld. Foto: nh

Melsungen. Bei Temperaturen um 30 Grad erlebten die zahlreichen Zuschauer auch gute Leistungen bei den Schülerinnen, denn die neun Teams präsentierten sich so, wie man es erwarten durfte. Wenn auch ihre Leistungen nicht ganz so hoch anzusiedeln waren wie bei den Jungen, so konnten die zehn- bis fünfzehnjährigen Mädchen doch überzeugen. Angesteckt durch den Auftaktsieg im Sprint von Paula Tetem traten die Schülerinnen aus Borken in den ersten drei Wettbewerben sehr selbstbewusst auf und führten mit 26 Punkten vor dem TSV Geismar (23). Nach einem schwachen Beginn räumten die Schülerinnen des TSV Remsfeld ab der vierten Disziplin von hinten auf und gewannen jeden der nachfolgenden Wettbewerbe und setzten sie sich am Ende mit 50 Punkten vor dem Tuspo Borken (47) und den punktgleichen TV Geismar und SC Steinatal (46 Punkte) durch. Den fünften Platz sicherten sich die Schülerinnen aus Melsungen mit 42 Punkten. Die Zuschauer wurden durch Alwin J. Wagner informiert, der ihnen als Moderator Leistung um Leistung nahebrachte.

100 Meter
Paula Tetem (Borken) und Imke Hofmann (Remsfeld) kamen am schnellsten aus den Blöcken und liefen sich einen kleinen Vorsprung vor Therese Kistner (Geismar) und Marianne Goujard (MT) heraus. Kurz vor dem Ziel stürzte Imke Hofmann, so dass Paula Tetem nach 14,06 Sekunden als Siegerin die Ziellinie erreichte und damit die ersten neun Punkte für den Tuspo Borken einfuhr. Den zweiten Platz holte sich Therese Kistner in 14,33 Sekunden vor Marianne Goujard (14,38).

Stand nach dem ersten Wettbewerb
Tuspo Borken: 9 Punkte
TSV Geismar II: 8 Punkte
MT Melsungen I: 7 Punkte
SC Steinatal: 6 Punkte
TSV Remsfeld II: 5 Punkte
MT Melsungen II: 4 Punkte
TSV Remsfeld I: 3 Punkte
TSV Geismar I: 2 Punkte
Jahn Gensungen: 1 Punkt

Paula Tetem setzte den Grundstein für die starke Borkener Teamleistung mit zwei Siegen über 100 Meter und im Weitsprung. Foto: nh

Paula Tetem setzte den Grundstein für die starke Borkener Teamleistung mit zwei Siegen über 100 Meter und im Weitsprung. Foto: nh

Weitsprung
Paula Tetem wurde im Weitsprung ihrer Favoritenrolle gerecht, denn die 14-Jährige hatte in diesem Jahr die 5m-Marke nur um drei Zentimeter verfehlt. In Melsungen siegte sie mit 4,89 Meter und holte weitere neun Punkte für Borken. Als Zweite überraschte Marianne Goujard (MT) mit der neuen Bestweite von 4,55 Meter. Damit verdrängte sie die höher eingeschätzte Malin Wagner (Remsfeld I, 4,45 m) auf Rang drei. Selina Burghardt (Geismar II) und Lina-Sophia Hegenbart (SC Steintal) landeten mit 4,35 Meter auf den Plätzen vier und fünf.

Stand nach dem zweiten Wettbewerb
Tuspo Borken: 18 Punkte
MT Melsungen I: 15 Punkte
TSV Geismar II: 14 Punkte
SC Steinatal: 11 Punkte
TSV Remsfeld I: 10 Punkte
TSV Remsfeld II: 9 Punkte
TSV Geismar I: 5 Punkte
MT Melsungen II: 4 Punkte
Jahn Gensungen: 3 Punkte

Paula Meyer (MT Melsungen) führte noch zu Beginn des 800m-Laufs. Foto: nh

Paula Meyer (MT Melsungen) führte noch zu Beginn des 800m-Laufs. Foto: nh

800 Meter
Angesteckt durch die beiden Auftaktsiege von Paula Tetem trat Borken auch im dritten Wettbewerb sehr selbstbewusst auf und holte sich mit der Zweitplatzierten Sarah Henkel (2:47,34 Min.) weitere acht Punkte. Paula Meyer (Melsungen) verpasste eine bessere Zeit, denn die 13-Jährige lief viel zu schnell an und musste dem schnellen Beginn Tribut zollen. Als sie nach 150 Metern vom Feld eingeholt wurde, übernahm Jolina Vaupel (Geismar) die Führung und lief ein einsames Rennen gegen die Uhr. Bei den Kreismeisterschaften in Melsungen hatte sie die beiden Stadionrunden in 2:39,76 Minuten gewonnen. Beim Sparkassen-Cup verfehlte sie diese Zeit nur um 0,74 Sekunden. 100 Meter vor dem Ziel hatte sich auch Paula Meyer wieder vom schnellen Anfangstempo erholt und setzte sich hinter Vaupel und Henkel in einem packenden Spurtfinale mit 2:52,23 Minuten vor Paula Stuckhardt (Steinatal, 2:52,34) und Nele Rothauge (Remsfeld II, 2:55,87) durch. Für diese kämpferische Leistung wurde sie mit sieben Punkten belohnt.

Stand nach drei Wettbewerben
Tuspo Borken: 26 Punkte
TSV Geismar II: 23 Punkte
MT Melsungen I: 22 Punkte
SC Steinatal: 16 Punkte
TSV Remsfeld I: 14 Punkte
TSV Remsfeld II: 14 Punkte
TSV Geismar I: 7 Punkte
MT Melsungen II: 4 Punkte
Jahn Gensungen: 4 Punkte

Ballwurf
Im Ballwurf der Schülerinnen waren vorher die Karten so verteilt, dass Luzie Aschenbrenner (Remsfeld) vor Marie-Sophie Smietana (Steinatal) gewinnen konnte. Während die Schülerin aus Remsfeld den 200g-Ball eine Woche vorher auf stattliche 34 Meter geworfen hatte, kam Marie-Sophie Smietana bei Saisonbeginn in Bebra auf knapp 30 Meter. Die 11-jährige Sarah Langheld aus Melsungen warf bei den nordhessischen Meisterschaften den 80 Gramm schweren Schlagball auf 33,50 Meter und war somit chancenlos gegen die beiden Werferinnen aus Remsfeld und Steinatal. Obwohl beim Ballwurf ein Gegenwind herrschte, verbesserte sich Luzie Aschenbrenner auf 35 Meter und holte neun Punkte für die Schülerinnen aus Remsfeld, die aber nach dem vierten Wettbewerb immer noch acht Punkte hinter dem führenden Tuspo Borken lagen. Marie-Sophie Smietana kam auf 30 Meter und belegte Rang zwei vor Jasmin Vollmer (Remsfeld II, 29,50 m). Sarah Langheld (28 m) und Franka Scheuer (Borken, 28 m) landeten vor Luise Günther (Gensungen, 27,5 m) auf den Plätzen vier und fünf.

Stand nach vier Wettbewerben
Tuspo Borken: 31 Punkte
MT Melsungen I: 28 Punkte
TSV Geismar II: 26 Punkte
SC Steinatal: 24 Punkte
TSV Remsfeld I: 23 Punkte
TSV Remsfeld II: 21 Punkte
TSV Geismar I: 9 Punkte
Jahn Gensungen: 8 Punkte
MT Melsungen II: 5 Punkte

Hochsprung
Obwohl die groß gewachsene Emily Mengel fünf Zentimeter hinter ihrer Jahresbestleistung blieb, die sie bei den Kreismeisterschaften mit 1,45 Meter aufgestellt hatte, strahlte die 12-Jährige. Sie hatte nämlich über 1,40 m weniger Fehlversuche als Lina-Sophia Hegenbart (Steinatal) und fuhr deshalb die nächsten neun Punkte für den Sportverein aus dem Knüll ein. Selina Burghardt sicherte sich mit 1,36 Meter den dritten Platz. Lara Zendzianowsky (Melsungen II) konnte nicht mehr an ihre Leistung von Bebra anknüpfen und blieb mit 1,28 Meter sechs Zentimeter unter ihrem Hausrekord. Das Team von Melsungen I wurde vom zweiten auf den fünften Rang durchgereicht, weil deren Hochspringerin bei1,25 Meter hängenblieb und somit nur Rang sieben belegen konnte.

Stand nach fünf Wettbewerben
Tuspo Borken: 35 Punkte
TSV Geismar II: 33 Punkte
SC Steinatal: 32 Punkte
TSV Remsfeld I: 32 Punkte
MT Melsungen I: 31 Punkte
TSV Remsfeld II: 26 Punkte
TSV Geismar I: 11 Punkte
MT Melsungen II: 11 Punkte
Jahn Gensungen: 9 Punkte

Kugelstoßen
Im Kugelstoßen sorgte Lea-Marie Pech aus Remsfeld für die Überraschung des Tages, denn die 15-Jährige holte sich mit 8,77 Meter den Sieg und damit die nächsten neun Punkte für den TSV Remsfeld, die plötzlich mit dem TSV Geismar an der Spitze waren.

Bisher führte Therese Kistner (Geismar) die Kreisbestenliste im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U16 mit 8,16 Meter an. Obwohl sie mit 8,66 Meter ebenfalls eine persönliche Bestleistung aufstellte, lag sie am Ende elf Zentimeter hinter Lea-Marie Pech zurück. Parneet Dhaliwal aus Melsungen zeigte als Dritte mit 7,73 Meter erneut ihre Veranlagung und wurde dafür mit sieben Punkten belohnt. Melsungen hatte vor der abschließenden 4x100m-Staffel mit 38 Punkten nur drei Zähler Rückstand auf die beiden führenden Teams aus Remsfeld und Geismar.

Stand nach sechs Wettbewerben
TSV Remsfeld I: 41 Punkte
TSV Geismar II: 41 Punkte
Tuspo Borken: 39 Punkte
SC Steinatal: 38 Punkte
MT Melsungen I: 38 Punkte
TSV Remsfeld II: 31 Punkte
TSV Geismar I: 14 Punkte
MT Melsungen II: 13 Punkte
Jahn Gensungen: 9 Punkte

4x100m-Staffel
Auch im letzten Wettbewerb waren die Remsfelder den Konkurrentinnen überlegen und holten sich mit dem Quartett Evelyn Becker, Malin Wagner, Jana Fernandez und Imke Hofmann in 53,70 Sekunden den sicheren Sieg. Tuspo Borken holte sich vor SC Steinatal (56,42) als Zweiter in 55,16 Sekunden acht Punkte. Die Melsunger Schülerinnen belegten mit ihren beiden Staffeln nur die Plätze sechs und sieben und verloren wertvolle Punkte für die Cup-Wertung, so dass sie am Ende keine Rolle mehr spielten.

Endstand
TSV Remsfeld I: 50 Punkte
Tuspo Borken: 47 Punkte
TSV Geismar II: 46 Punkte
SC Steinatal: 46 Punkte
MT Melsungen I: 42 Punkte
TSV Remsfeld II: 37 Punkte
TSV Geismar I: 16 Punkte
MT Melsungen II: 19 Punkte
Jahn Gensungen: 9 Punkte

(ajw)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com