Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kinder vor sexueller Gewalt im Internet schützen

Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises lädt zu Infoveranstaltung ein

Quelle: Landkreis Schwalm-Eder

Quelle: Landkreis Schwalm-Eder

Borken. Kinder und Jugendliche lieben das Smartphone, den Computer und die unendlich vielen Webseiten, auf denen sie zum Beispiel Filme schauen, spielen, Freunde finden und in Kontakt bleiben können. Die Online-Welt ist riesig, aufregend und bunt. Doch sie hat auch Schattenseiten: Abzocke, Cybermobbing, den digitalen Datenklau – und sexuellen Missbrauch im Netz. Unter dem Titel „Im Netz – wie können wir unsere Kinder vor sexueller Gewalt in den neuen Medien schützen?“ widmet sich die diesjährige Öffentlichkeitsveranstaltung der Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises einem heiklen und dennoch überaus wichtigen Thema.

Für Eltern und pädagogische Fachkräfte ist kaum noch überschaubar, welche Risiken mit zunächst harmlosen anmutenden Aktivitäten im Internet verbunden sein können. Wo Gefahren lauern, wie diese aussehen und welchen Schutz Eltern und pädagogische Fachkräfte Kindern geben können, wird die namhafte Expertin Julia von Weiler aus Berlin in ihrem Vortrag anschaulich darlegen. Die Diplom-Psychologin und Buchautorin ist unter anderem Vorstandsmitglied einer internationalen Bewegung gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und weltweit als Referentin unterwegs.

Die diesjährige Öffentlichkeitsveranstaltung der Beratungsstelle bietet dem Publikum mit Improvisationstheater im Rahmenprogramm noch ein ganz besonderes Bonbon. Der ebenso informative wie unterhaltsame Abend findet am 12. Oktober 2016, 19 Uhr, im Hotel Am Stadtpark in Borken, Europaplatz 3, statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus Planungsgründen wird um Anmeldung unter der Telefonnummer (05681) 775-600 oder per E-Mail an beratungsstelle@schwalm-eder-kreis.de gebeten.

Pädagogische und therapeutische Fachkräfte sowie Tagesmütter erhalten für die Teilnahme an der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung beziehungsweise Fortbildungspunkte. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB