Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wasser – das blaue Gold: Vortrag bei der GSP

Dr.-Ing. Wulf Lindner. Foto: nh

Dr.-Ing. Wulf Lindner. Foto: nh

Fritzlar. Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP), Sektion Fritzlar – Schwalm–Eder lädt in Kooperation mit dem Traditionsverein der Panzergrenadierbrigade 5 Kurhessen zur Vortragsveranstaltung „Wasser – das blaue Gold“ ein. Referent Dr.-Ing. Wulf Lindner wird am 12. Oktober 2016, 19.30 Uhr, im Haus an der Eder über zum Thema sprechen.

Zum Referenten
Dr.-Ing. Wulf Lindner, Jahrgang 1950, ist ein Wasserwirtschaftsingenieur, der sich in der Forschung, Lehre, Normung und Organisation der Wasserversorgung, der Abwasserentsorgung, der Gewässerrenaturierung, dem Hochwasserschutz und der Grundwasserwirtschaft engagiert. Er war bis zum Eintritt in den Ruhestand Vor-stand des Erftverbandes, einem sondergesetzlichen Wasserverband in Nordrhein Westfalen und Geschäftsführer der Erftverband aquatec, einem Ingenieurbüro des Verbandes. Zudem hat Wulf Lindner in zahlreichen Vorständen und Lenkungsgremi-en nationaler und internationaler Organisationen des Wasserfaches und des Um-weltschutzes mitgewirkt.

Zur Veranstaltung

SZ-Grafik: Keller. Quellen: WHO/UNICEF Joint Mointoring Programme

SZ-Grafik: Keller. Quellen: WHO/UNICEF Joint Mointoring Programme

Wasser ist etwas ganz Besonderes. Es ist geheimnisvoll, schön und wunderbar, aber auch gefährlich, wie uns Überflutungen immer wieder zeigen. Vor allem aber ist Wasser dank seiner physikalischen und chemischen Eigenarten die Grundlage unseres Lebens. Wir benötigen Wasser zum Trinken, zum Anbau von Lebensmitteln und für die Hygiene. Es ist durch nichts ersetzbar. Wasser ist jedoch auf der Erde ungleich verteilt. Auch wenn wir auf einem wasser-blauen, zu mehr als 70 % von Wasser bedeckten Planeten leben, auf dem Wolken das Wasser selbst in entferntes-te Regionen transportieren können, ist Wasser regional ein äußerst knappes und wertvolles Gut. Ein mit dem Bevölkerungswachstum steigender Bedarf, eine falsche Bewirtschaftung des Wasserdargebots und unangemessen hohe Wasserentnahmen einzelner Länder verstärken die Knappheit. Kriegerische Auseinandersetzungen und Wanderungen zu wasserreicheren Regionen sind die Folge. Was ist zu tun?

Erwartet wird ein hochinteressanter Vortrag mit vielen Informationen und Diskussionsmöglichkeiten. Gäste sind herzlich willkommen. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen