Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Logopäden beenden ihre Ausbildung in Bad Wildungen

Weiteres Angebot im Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe

Praktische Ausbildung: In der neurologischen Abteilung der Fachklinik Fürstenhof behandeln die Logopädie-Oberkursschüler Patienten mit Sprachstörungen. Von links: Josephine  Aue (Kassel), Nina Altmann (Löhlbach), Tessa Füllgraff (Duderstadt), Swen Malazek (Bad Wildungen), Laura-Annica Kestner (Kassel), Jovana Ivkovic (Volkmarsen), Nicole Koller (Homberg/Efze) und Ylenia Krug (Bad Wildungen). Auf dem Foto fehlen Zeynep Sengönül (Kassel) und Damaris Baron (Bad Hersfeld). Foto: Klein

Praktische Ausbildung: In der neurologischen Abteilung der Fachklinik Fürstenhof behandeln die Logopädie-Oberkursschüler Patienten mit Sprachstörungen. Von links: Josephine Aue (Kassel), Nina Altmann (Löhlbach), Tessa Füllgraff (Duderstadt), Swen Malazek (Bad Wildungen), Laura-Annica Kestner (Kassel), Jovana Ivkovic (Volkmarsen), Nicole Koller (Homberg/Efze) und Ylenia Krug (Bad Wildungen). Auf dem Foto fehlen Zeynep Sengönül (Kassel) und Damaris Baron (Bad Hersfeld). Foto: Klein

Bad Wildungen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsfachberufe Nordhessen begrüßten vor wenigen Tagen zehn angehende Logopäden im dritten Ausbildungsjahr. Nach der Übernahme der Schule Medau & Hendriks aus Kassel endet für die neun Frauen und einen Mann aus der Region die dreijährige Ausbildung im Herbst des kommenden Jahres im Bad Wildunger Bildungszentrum.

Nachdem sie sich umfassendes theoretisches Wissen angeeignet haben, ist die praktische Ausbildung in den Fokus der Ober-Kursschüler gerückt. Dafür bietet ihnen die neurologische Abteilung der Fachklinik Fürstenhof beste Voraussetzungen. In Vorbereitung auf das Staatsexamen stehen dort unter Aufsicht von Lehr-Logopäden unterschiedliche Behandlungen von Patienten auf dem Programm. „Neben Erwachsenen therapieren wir natürlich auch Kinder, die unter Sprachstörungen leiden“, berichtet Dozentin Alexandra Neuroth aus der beruflichen Praxis.
Seit diesem Jahr ist die Logopädie-Ausbildung schulgeldfrei.

„Wir sind dankbar dafür, dass wir neben der Grundausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Physiotherapie, nun auch die Logopädie als weitere Säule anbieten können.“ Dadurch sei die Multiprofessionalität des Zentrums gewachsen und die Logopädie-Ausbildung trage zu einer positiven Veränderung des Standortes Bad Wildungen bei, erklärt Bildungszentrumsleiter Mizrab Akgöz. Ein Beleg dafür seien die zahlreichen Anmeldungen, die für den Folgekurs bereits vorliegen.

Weitere Informationen: www.asklepios.de/bildungszentrumnordhessen. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com