Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bauchaortenaneurysma keine Rarität in der Schwalm

Kostenloses Referat im Vortragssaal des Asklepios Klinikums Schwalmstadt

Dr. Peter Dahl. Foto: Asklepios

Dr. Peter Dahl. Foto: Asklepios

Schwalmstadt. Für Menschen ab dem sechsten Lebensjahrzehnt ist es sinnvoll und ratsam, mit einer einmaligen Ultraschalluntersuchung gefährliche Aussackungen der Bauchaorta auszuschließen. Dazu rät Dr. Peter Dahl, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Gefäßtherapie, der zu einem Vortrag am Montag, 12. Dezember, 18 Uhr, in die Vortragshalle des Asklepios Klinikums Schwalmstadt einlädt.

Bei Menschen, in denen diese Zeitbombe ticken würde, sei in der Regel eine Aneurysma-Ausschaltung problemlos mit einem endovaskulären Verfahren ohne langen Krankenhausaufenthalt möglich, erklärt Dr. Dahl. Er wird die Zuhörer während seines Bildervortrages ausführlich über diese Erkrankung und neue Heilmethoden allgemeinverständlich informieren. In diesem Jahr ist dies die letzte Veranstaltung der kostenlosen Vortragsreihe der Asklepios Gesundheitsakademie. Bei der Fortsetzung 2017 erwarten die Zuhörer wieder spannende und informative Themenabende rund um die Gesundheit.

In Kürze erscheint eine Gratisbroschüre mit der kompletten Auflistung aller Termine, Vortragsthemen und der Referenten. Das Druckwerk wird unter anderem an der Rezeption des Klinikums in Ziegenhain ausliegen. Die komplette Terminübersicht mit ergänzenden Informationen wird auch im Internet veröffentlicht: www.asklepios.com/schwalmstadt/. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB