Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mathias Wagner: Vorfahrt für Jesberg fördert Lebensqualität

Fraktionsvorsitzender auf „Grün wirkt“-Sommertour

Jesberg. „Der Verein ,Vorfahrt für Jesberg‘ verbindet den Einsatz für eine lebendige Gemeinschaft in der Kommune mit Angeboten für eine umweltfreundliche und erschwingliche Mobilität und damit für mehr Lebensqualität“, sagte Mathias Wagner, Vorsitzender der Landtagsfraktion der Grünen, am Montag bei einem Besuch des Vereins in Jesberg. „Gerade im ländlichen Raum ist ein attraktives Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln eine große Herausforderung. Engagement wie das des Vereins in Jesberg kann hier einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Angebote zu schaffen, die Lücken schließen.“

Der 2016 von Gewerbetreibenden und Bürgern gegründete Verein will ein umfassendes Mobilitätsangebot für Jesberg schaffen, das unterschiedliche Verkehrsmittel vernetzt, also „multimodal“ ist. Dazu gehören Carsharing (auch mit Elektroautos), Pedelec- und E-Lastenrad- sowie Anhängerverleih, Mitfahrangebote über Taxi- und Privatauto-Fahrgemeinschaften, Mitfahrbänke an den Ortsausgängen sowie ein Mitbringdienst für Einkäufe aus der nächsten Stadt.

In Jesberg lebende Flüchtlinge arbeiten ehrenamtlich im Verein mit und sind im Vorstand vertreten. „Dass Alteingesessene und neu Hinzugekommene zusammen ihre Gemeinde lebenswerter machen, ist ein großartiges Zeichen gelebter Integration“, so Wagner. Er informierte sich bei den Vereinsvorsitzenden Daniela Möller und Michael Schramek und weiteren Vereinsmitgliedern. Mit dabei war Dr. Bettina Hoffmann, für die Grünen Mitglied im Kreisausschuss und Direktkandidatin für die Bundestagswahl.

„Seit wir Grüne den Verkehrsminister stellen, haben wir wichtige Fortschritte für eine Verkehrswende erzielt, die mehr Mobilität, mehr Freiheit und mehr Lebensqualität bringt und gleichzeitig Umwelt und Klima schont. Ein gutes Beispiel ist das Schülerticket, mit dem Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und alle im Bundesfreiwilligendienst in ganz Hessen unabhängig mobil sind – für nur einen Euro am Tag“, erklärt Wagner.

„Außerdem gibt es endlich wieder mehr Geld für den Ausbau des ÖPNV: Die drei hessischen Verkehrsverbünde erhalten in den Jahren 2017 bis 2021 jährlich die Rekordsumme von rund 800 Millionen Euro. Im Vergleich zur aktuellen Finanzierungsperiode ist das eine Steigerung um 24 Prozent. Und die Nahmobilitätsstrategie von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir enthält viele weitere Schritte, um moderne Verkehrskonzepte in den Kommunen zu unterstützen, von finanzieller Unterstützung über Fortbildungen für Verwaltungskräfte und Verkehrsplaner, einen ,Nahmobilitäts-Check‘, Online-Angebote wie den Radroutenplaner Hessen und eine Meldeplattform für Schäden an Radwegen bis zu barrierefreien Bahnhöfen, mehr sicheren Fahrradabstellplätzen und einer besseren Vernetzung mit Bus und Bahn. Denn für viele Menschen steht längst nicht mehr allein das Auto im Mittelpunkt: Fahrrad und E-Bike liegen im Trend, und Verkehr funktioniert vernetzt.“

Auf einer Sommertour durch Hessen in der Woche vom 31. Juli bis zum 4. August sieht sich Mathias Wagner konkrete Beispiele an, an denen die Erfolge Grüner Politik sichtbar werden, und sammelt Anregungen für die weitere Arbeit in der Landespolitik. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen