Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Delegation aus Koudougou erstmals in Melsungen

Solide Zusammenarbeit und Partnerschaft erneut bekräftigt

Alexander Schmidt (Städtepartnerschaftsverein Melsungen „Team Koudougou“), Norbert Nana (stellv. Bürgermeister Koudougou), Emmanuel Goujard (1. Vorsitzender Städtepartnerschaftsverein Melsungen), Maurice Mocktar Zongo (Bürgermeister Koudougou), Markus Boucsein (Bürgermeister Melsungen), Dramane Diakite (1. Vorsitzende Städtepartnerschaftsverein Koudougou) und Christiane Heinecke-Porstmann (Städtepartnerschaftsverein Melsungen „Team Koudougou) (v.l.). Foto: nh

Alexander Schmidt (Städtepartnerschaftsverein Melsungen „Team Koudougou“), Norbert Nana (stellv. Bürgermeister Koudougou), Emmanuel Goujard (1. Vorsitzender Städtepartnerschaftsverein Melsungen), Maurice Mocktar Zongo (Bürgermeister Koudougou), Markus Boucsein (Bürgermeister Melsungen), Dramane Diakite (1. Vorsitzende Städtepartnerschaftsverein Koudougou) und
Christiane Heinecke-Porstmann (Städtepartnerschaftsverein Melsungen „Team Koudougou) (v.l.). Foto: nh

Melsungen. Der 2016 gewählte Bürgermeister von Koudougou, Maurice Mocktar Zongo, kam vom 19. bis 22. Oktober 2017 mit seinem Stellvertreter, Norbert Nana, und dem 1. Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins, Dramane Diakite, zu einem ersten Besuch nach Melsungen.

Vorausgegangen war ein großes Partnerschaftsjubiläum, das Dreux Mitte Oktober feierte: 25 Jahre mit Bautzen, 45 Jahre mit Koudougou und 40 Jahre mit Evesham. Diesen Anlass nutzte die Delegation, um danach Melsungen zu besuchen und die guten Beziehungen weiter zu vertiefen. „Wir sind sehr froh, mit Maurice Mocktar Zongo und seinem Team wieder engagierte Partner vor Ort zu haben“, freut sich Emmanuel Goujard, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Melsungen, „So werden wir unsere langfristigen Ziele sicher gut erreichen können.“ Die langfristigen Ziele des Patenschaftsprogramms sind, die Ausbildung auf ein höheres Niveau zu bringen und zu dokumentieren, was aus den einzelnen Patenkinder nach Beendigung der Patenschaften wird.

Der Städtepartnerschaftsverein unterstützt mit dem Kinderpatenschaftsprojekt seit fast 30 Jahren Kinder aus Koudougou/Burkina Faso – einem der ärmsten und am wenigsten entwickelten Staaten der Erde. Derzeit werden zirka 380 Kinder finanziell gefördert, um die Schule besuchen zu können oder ein Ausbildung zu absolvieren. Mit dieser Unterstützung wird erreicht, dass junge Menschen Zugang zur Bildung erhalten – also Hilfe zur Selbsthilfe. Schon mit 170 Euro, denn so wenig kostet die Patenschaft jährlich, kann man sehr wertvolle Hilfe leisten.

Aber man kann den Menschen in Koudougou auch anderweitig konkret helfen. Zwei Projekte werden von dem Kinderpatenschaftsbeauftragten Alexander Schmidt besonders hervorgehoben: das „Milchprojekt“ vom Waisenhaus Tal Néré in Koudougou, bei dem Babys, deren Mütter verstorben sind oder solche, deren Mütter die Babys nicht ausreichend ernähren können, für die Dauer von 18 Monaten Milchpulver erhalten. Ein weiteres Projekt ist die Anschaffung von Musikinstrumenten mit den passenden Aufbewahrungboxen für die Kinder des Waisenhauses in Latou. „Beide Waisenhäuser haben wir letztes Jahr besucht und wir waren beeindruckt von den gut durchdachten Strukturen der Einrichtungen“, so Alexander Schmidt.

Der Partnerschaftsverein freut sich über finanzielle Unterstützung zu den oben genannten Projekten unter der Spendenkontonummer DE66 5205 2154 0011 0103 11 mit Betreff „Milchprojekt“ oder „Instrumente Latou“.

Kontakt bei Fragen zu Patenschaften oder Spenden: Alexander Schmidt, info@partnerschaftsverein-melsungen.de, Telefon: (05661) 2016. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com