Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sabine Janßen begeht 25-jähriges Dienstjubiläum

Bürgermeister Klemens Olbrich, Personalratsmitglied Claudia Sefrin,  Dienstjubilarin Sabine Janßen, Personalratsmitglied Edith Götz, Kindergartenleiterin Heidi Gischler und Hauptamtsleiter Marian Knauff (v.l.). Foto: nh

Bürgermeister Klemens Olbrich, Personalratsmitglied Claudia Sefrin, Dienstjubilarin Sabine Janßen, Personalratsmitglied Edith Götz, Kindergartenleiterin Heidi Gischler und Hauptamtsleiter Marian Knauff (v.l.). Foto: nh

Neukirchen. Sabine Janßen, langjährige Raumpflegerin im Kindergarten Villa Kunterbunt, Birkenallee, Neukirchen, wurde für ihre 25-jährige Tätigkeit bei der Stadt Neukirchen durch den Bürgermeister Klemens Olbrich geehrt. Die kleine Feierstunde fand im Rathaus zu Neukirchen statt. Anwesend waren neben dem Hauptamtsleiter Marian Knauff, die Kindergartenleiterin Heidi Gischler und vom Personalrat Edith Götz und Claudia Sefrin.

Sabine Janßen, die im Kalenderjahr 1990 mit ihrer Familie aus Greiz im Bundesland Thüringen nach Neukirchen zog, suchte sogleich eine Arbeit und bewarb sich bei der Stadt Neukirchen als Raumpflegerin. Ihre Ausbildung in Thüringen erfuhr sie bei der Plauener Damenkonfektion als Kleidungsfacharbeiterin. Zum 1. November 1992 trat sie ihre Stelle als Raumpflegerin für den Kindergarten Neukirchen, Villa Kunterbunt, an. Mit Umsicht, Gewissenhaftigkeit und einer besonderen Portion Hilfsbereitschaft ausgestattet, ist sie beliebt bei den Erzieherinnen und Erzieherin, den Eltern, den Kindern und der Dienststelle gleichermaßen.

Bürgermeister Klemens Olbrich lobte ihre Besonnenheit und ihr ehrliches und offenes Verhalten, bei der nicht immer einfachen, gewissenhaften Arbeit als Raumpflegerin. Er bedankte sich bei Sabine Janßen für ihren Fleiß, ihre Kollegialität und ihr Durchhaltevermögen. Aus gesundheitlichen Gründen müsse sie allerdings „kürzer treten“. Für ihren vorgezogenen Ruhestand wünscht Bürgermeister Klemens Olbrich alles erdenklich Gute. Im Namen der Dienststelle und im Namen des Magistrates übergab er Sabine Janßen ein kleines Präsent. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com