Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Tipps, Trends und Termine von der BA

Rainer Kesper, Leiter der Geschäftsstellen Schwalm-Eder. Foto: nh

Rainer Kesper, Leiter der Geschäftsstellen Schwalm-Eder. Foto: nh

Homberg. Die Agentur für Arbeit Homberg vermittelt in Ausbildung und Arbeit – regional, national und international. Dabei werden Arbeitslose und Arbeitssuchende, Berufsstarter und Berufsrückkehrer, Arbeitgeber und Netzwerkpartner individuell beraten und begleitet. 

Eckpunkte zum Service

• Arbeitslos – was tun? Im Falle einer Kündigung oder eines befristeten Vertrages sollte frühzeitig mit der Arbeitssuche begonnen werden. Entscheidend ist, bereits die Kündigungszeit dafür zu nutzen. Die persönliche Arbeitsuchendmeldung muss innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis über die Kündigung erfolgen. Bei langen Kündigungsfristen ist eine Meldung drei Monate vor Ende des Beschäftigungsverhältnisses rechtzeitig. Bei befristeten Arbeitsverhältnissen genügt es ebenfalls, sich drei Monate vor Ablauf der Befristung persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden. Ist die Befristung kürzer als drei Monate, ist die Meldung sofort nach Abschluss des Vertrages fällig. Arbeitssuchendmeldungen sind auch über die Hotline 0800 – 45 55 50 0 oder im Netz unter www.arbeitsagentur.de möglich.

• AMIK heißt ein innovatives Angebot der Agentur für Arbeit. Beim persönlichen Gedankenaustausch in effektiven Kleingruppen steht hier nicht die Informationsweitergabe oder Wissensvermittlung im Vordergrund. Vielmehr ist es die angeleitete, moderierte aktive Arbeit der Teilnehmer, um Problemlösungen aufzuzeigen und zugleich Wissen zu vermitteln.

• Die Agentur für Arbeit Korbach und das Jobcenter Waldeck-Frankenberg und Schwalm- Eder unterstützen Arbeitgeber bei der Einstellung behinderter Menschen. Auch in diesem Jahr stehen dem Arbeitsmarkt Fachkräfte mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung aus den Bereichen Handwerk, Lager und Logistik, Metall, Hauswirtschaft und dem kaufmännischen Bereich zur Verfügung. Es gibt viele Gründe, die besonderen Fähigkeiten, die hohe Motivation und das große Engagement von Menschen mit Handicap zu nutzen und sie im Betrieb zu beschäftigen. Interessierte Arbeitgeber erreichen die Ansprechpartner des Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 4 5555 20.

• Arbeitgeber sollten jetzt bereits ihre freien Ausbildungsstellen für 2019 dem Arbeitgeberservice melden. Auch Angebote für Teilzeitausbildungen werden nachgefragt und erweitern gerade in Branchen mit schwieriger Nachwuchsgewinnung den Kreis potentiell interessierter Bewerber.

Weitere Infos bei Rainer Kesper, Telefon 05631 / 93622-30.

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB