Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ausgelost: Die MT muss nach Kiel

Szene aus dem Liga-Hinspiel in Kiel, im September: Yves Kunkel steigt vor der THW-Abwehr hoch. Foto: Käsler

Szene aus dem Liga-Hinspiel in Kiel, im September: Yves Kunkel steigt vor der THW-Abwehr hoch. Foto: Käsler

Melsungen / Kiel. Am Donnerstagnachmittag fand die Auslosung der Viertelfinalpaarungen im DHB-Pokal statt. Als „Glücksfee“ in dem von SKY Deutschland live übertragenen Procedere fungierte Ex-Nationalspieler Dominik Klein. Jedoch bewies der ehemalige Kieler aus Sicht der MT Melsungen ein weniger glückliches Händchen. Er bescherte dem Grimm-Team nämlich den THW Kiel als Gegner – und das auch noch als Auswärtsspiel. 

Rekordmeister Kiel beherrscht die Spielbilanz

Der Weg der MT Melsungen nach Hamburg ins REWE Final Four um den DHB-Pokal führt nur über Kiel. Das ergab die Auslosung der Viertelfinalspiele am Donnerstagnachmittag im TV-Studio von SKY Deutschland. Dominik Klein, selbst sechsmaliger DHB-Pokalsieger mit dem THW Kiel und Weltmeister von 2007, zog unter der Aufsicht von Bundesligaspielleiter Andreas Wäschenbach die vier Paarungen. Danach muss die MT Melsungen, die sich am Dienstag mit 28:20 beim hessischen Lokalrivalen HSG Wetzlar durchgesetzt hatte, beim Rekordmeister THW Kiel antreten. Der hatte sich zuvor durch ein 31:23 über den SC DHfK Leipzig qualifiziert.

In Kiel hat die MT im Bundesligaspiel Ende September mit 20:37 die dritthöchste Niederlage ihrer bisherigen Bundesligageschichte hinnehmen müssen. Im Pokalwettbewerb gab es bislang eine Begegnung und zwar im Halbfinale beim Final Four in Hamburg am 13. April 2013, als sich die MT dem späteren Pokalsieger mit 23:35 beugen musste. Und auch die Bundesligabilanz spricht eindeutig für die Zebras. Von den 27 Vergleichen im Oberhaus entschieden die Nordlichter 23 zu ihren Gunsten.

Statements zur Auslosung

Vorstand Axel Geerken (spielte von 1998 bis 2001 beim THW Kiel und wurde dort zweimal Meister und zweimal Pokalsieger): „Klar ist, dass man sich im Pokal seine Gegner nicht aussuchen kann. Auf alle Fälle nicht gewünscht hätte ich mir ein Auswärtsspiel und schon gar nicht in Kiel. Das ist eine ganz besondere Herausforderung für uns, vor allem, weil wir dort zuletzt im Ligaspiel eine Riesenklatsche bezogen haben. Andererseits ziehen wir daraus auch eine besondere Motivation, es im Pokal möglichst besser zu machen.“

Trainer Heiko Grimm (genau wie Dominik Klein in Miltenberg geboren, beide spielten 2002/2003 zusammen beim TV Großwallstadt): „Ich habe Dominik, meinen früheren Mannschaftskameraden nicht angerufen und mich über sein Los beschwert (lacht). Aber Spaß beiseite, ich hätte gern ein Heimspiel gehabt. Ansonsten ist es im Hinblick auf die möglichen Gegner ja eigentlich egal, gegen wen man spielen muss. Ob Kiel, Magdeburg, die Rhein-Neckar Löwen, usw., das alles wären gleichschwere Aufgabe geworden. Im Ligaspiel in Kiel haben wir nicht die MT gesehen, die wir sein wollen. Bis zum Pokal ist es zwar noch sehr lang hin, aber ich bin sicher, dass wir uns dort dann anders präsentieren werden.“

MT-Torhüter Nebojsa Simic (lacht): „It’s time for payback.“

THW-Trainer Alfred Gislason (in der THW-eigenen Pressemeldung): „Im September haben wir gegen die MT richtig gut gespielt. Aber im Dezember müssen wir mindestens genauso gut sein, um eine Runde weiter zu kommen. Die MT hat eine starke Mannschaft, die genau wie wir alles dafür geben wird, um in Hamburg dabei zu sein.“

Als weitere Paarungen im DHB Pokalviertelfinale wurden ermittelt:
SC Magdeburg – Frisch Auf Göppingen, Füchse Berlin – Rhein-Neckar Löwen und TSV Hannover-Burgdorf – HC Erlangen. Ausgetragen wird diese letzte Runde bevor es ins REWE Final Four geht am 18./19. Dezember. Das Final Four in Hamburg steigt dann am 6 und 7. April 2019.

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB