Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schmoll und Sinning machen’s spannend

Alena Sinning, beste Turnerin in der Pflicht, und Nele Schmoll, Beste in der Kür. Fotos: Harald Sinning
Alena Sinning, beste Turnerin in der Pflicht, und Nele Schmoll, Beste in der Kür. Fotos: Harald Sinning

Neukirchen. Überraschende Siege, Favoriten und Wimpernschlagentscheidungen durften die Zuschauer bei den Gaumeisterschaften im Geräteturnen, dem ersten Saisonwettkampf im Turngau Fulda-Eder, miterleben.

Großes Teilnehmerfeld

Unterstützt von Eltern, Großeltern und Geschwistern waren am Samstagsvormittag zunächst die weniger wettkampferfahrenen Kinder in der Gaunachwuchsrunde an der Reihe. Zum ersten Mal seit langem waren bei den Jungen fast alle Altersklassen besetzt. Damit war das Teilnehmerfeld im männlichen Bereich so groß wie lange nicht. Klar bester Junge des Vormittags war Eric Jegel (TuSpo Borken, Bor, Jahrgang 2010) mit 37,45 Punkten. Die engste Entscheidung fiel im Jahrgang 2011, wo Rang 1 bis Rang 3 gerade mal ein Punkt trennte. In dieser Altersklasse setzte sich Traian Best (Bor) mit 32,55 P durch.

Beste Turnerinnen waren Lilith Merz (SC Neukirchen, SCN) mit 39,10 Punkten im Jahrgang 2008 und Finja Saul (MT Melsungen, MT) mit 38,95 Punkten im Jahrgang 2011. Beide Turnerinnen gewannen ihre jeweilige Altersklasse mit deutlichem Vorsprung. Noch enger als bei den Jungen ging es in zwei Altersklassen der Mädchen zu. Im Jahrgang 2006 hatte Vanessa Baschan (SCN) einen Vorsprung von 0,5 P auf Rang 3 und im Jahrgang 2012 trennte die Winzigkeit von 0,20 P Siegerin Malia Merz (SCN) von der Drittplatzierten.

Zwei Termine in Pflicht und Kür

Die Gaumeisterschaften der Turner verteilen sich dieses Jahr aus organisatorischen Gründen auf zwei Termine. In Neukirchen wurden am Nachmittag nur die Meister in der Pflicht ausgeturnt. Bedauerlicherweise gab es in allen Altersklassen nur kleine Teilnehmerfelder. Das beste Ergebnis erzielte Anton Helwig (SCN) mit 54,65 Punkten in der P 5-P 8 15 Jahre u. jünger.

Die Turnerinnen starteten sowohl in der Pflicht als auch in der Kür. War im Nachwuchsbereich der SC Neukirchen mit knapp 60 Teilnehmern der mit Abstand am stärksten vertretene Verein, so hatte bei der Gaumeisterschaft die MT Melsungen zahlenmäßig die Nase vorn.

Im größten Feld der Kür, LK 3 12-13 Jahre, setzte sich erwartungsgemäß Patricia Klagholz vom ausrichtenden SC Neukirchen mit 40,70 Punkten durch. Den Sieg sicherte sie sich mit einem konzentrierten Vortrag am Schwebebalken, wo sie sich entscheidend vom Teilnehmerfeld absetzen konnte.

Schmoll und Sinning mit Bestwerten

Nele Schmoll. Foto: Harald Sinning
Nele Schmoll. Foto: Harald Sinning

Die beste Leistung in der Kür gelang Nele Schmoll (MT) mit 50,85 Punkten in der LK 2 16-17 Jahre. Für ihren Sprung erhielt sie erstmals die perfekte 10 als Ausführungsnote. Mehr geht nicht. Eine vergleichbare Punktzahl wurde auf Gauebene zuletzt 2012 geturnt. Auf ähnlichem Niveau präsentierte sich Luna Grösch (MT) in der LK 2 14-15 Jahre mit 47,30 P.

In der P 5/P 6 11-12 Jahre siegte Favoritin Alena Sinning (57,55 P, MT) mit mehr als drei Punkten Vorsprung. Hinter ihr lief ein spannender Fünfkampf um den zweiten Startplatz für das Hessische Landesfinale im Mai. Nach jedem geturnten Gerät änderte sich die Reihenfolge. Mit dem zweitbesten Handstützüberschlag des Nachmittags (nach Nele Schmolls Sprung) schob sich Marie-Luise Schümers (MT) am Ende noch von Rang 4 auf Rang 2 vor (54,45 P).

Alena Sinning. Foto: Harald Sinning
Alena Sinning. Foto: Harald Sinning

Wie im Vorfeld prognostiziert, war der jüngste Pflichtwettkampf auch die spannendste Wettkampfklasse. In der P 5 10 Jahre und jünger lagen nach drei Geräten noch vier Turnerinnen innerhalb eines halben Punktes. Die ersten drei Turnerinnen trennten jeweils nur 0,05 Punkte. Erst am abschließenden Schwebebalken setzte sich Helena Wagner (MT, 55,10 Punkte) deutlich vor ihre Vereinskameradinnen Lilly Grösch und Lisann Ullrich, die am Ende nur der Wimpernschlag von 0,05 Punkten trennte.

Die Sieger

• Gaunachwuchsrunde – Turnerinnen: 2013 Fiona Kuchenbecker (SCN) 26,20 P; 2012 Malia Merz (SCN) 35,80 P; 2011 Finja Saul (MT) 38,95 P; 2010 Marlene Leiser (SCN) 37,65 P; 2009 Celina Werz (SCN) 38,45 P; 2008 Lilith Merz (SCN) 39,10 P; 2007 Johanna Walter (SCN) 37,90 P; 2006 Vanessa Baschan (SCN) 36,85 P
• Gaunachwuchsrunde – Turner: 2013 Henning Naske (SCN) 31,90 P; 2012 Eric Kraft (Bor) 33,75 P; 2011 Traian Best (Bor) 32,55 P; 2010 Eric Jegel (Bor) 37,45 P; 2009 Maik Fibicher (MT) 36,30 P; 2008 Timon Schmidt (MT) 36,15 P; 2006 Linus Schäfer (SCN) 31,10 P
• Gaumeisterschaft – Turnerinnen: LK 2 16-17 Jahre Nele Schmoll (MT) 50,85 P; LK 2 14-15 Jahre Luna Grösch (MT) 47,30 P; LK 3 12-13 Jahre Patricia Klagholz (SCN) 40,70 P; LK 4 9-12 Jahre Anna-Laura Ginthum (MT) 46,20 P; P 5/P 6 11-12 Jahre Alena Sinning (MT) 57,55 P; P 5 10 Jahre u. jünger Helena Wagner (MT) 55,10 P; LK 4 13-17 Jahre Leonie Stock (MT) 44,40 P; P 5/P 9 13-17 Jahre Leni Lange (MT) 55,85 P; P 4/P 6 12 Jahre u. jünger Mariama Mahn (MT) 53,25 P
• Gaumeisterschaft – Turner: P 5/P 8 15 Jahre u. jünger Anton Helwig (SCN) 54,65 P; P 5/P 7 13 Jahre u. jünger Linus Grziwa (MT) 49,45 P: P 4/P 6 11 Jahre u. jünger Maximilian Knoch (SCN) 50,75 P; P 4/P 6 10 Jahre u. jünger Corvin Best (Bor) 53,10 P

(Christian Khin)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com