Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Von fernen Welten und altem Wissen

Das Schloss Hirschgarten ist erstmals Veranstaltungsort im Kultursommer Nordhessen. Foto: nh
Das Schloss Hirschgarten ist erstmals Veranstaltungsort im Kultursommer Nordhessen. Foto: nh

Nassenerfurth. Die Kunst des Erzählens, des Verbreitens von Wissen in der Form von Geschichten, steht ein Wochenede lang im Mittelpunkt im malerischen Ambiente von Schloss Hirschgarten, in diesem Jahr zum ersten Mal Veranstaltungsort im Kultursommer Nordhessen.

Rund um das Schloss erwächst die Bühne

Erzähler aus Nord und Süd, Ost und West werden auf dem gesamten Gelände des Wasserschlosses ihre Geschichten erzählen: Sagen aus dem Allgäu, Legenden von den Schweizer Bergen, Geschichten aus Tibet, Begegnungen am Amazonas oder Mythen von der Nordseeküste. Sie alle haben etwas zu berichten, zu erzählen, weiterzugeben, zum Nachdenken anzuregen. Die Schlossmauern von Schloss Hirschgarten, seine Ecken und Winkel werden zur Bühne.

Zeitversetzt oder auch teils parallel werden an verschiedenen Orten in und um das Schloss herum Märchen, Sagen und Begebenheiten auf der Tagesordnung stehen. Pferdestall, Küche, Kräutergarten, sie alle werden zum Erzählort auf Zeit, wo Geschichten humorvoll oder informativ zum Besten gegeben werden.

Hausherren sind Otto Kukla und Bettina Hauenschild

Hausherren des Erzählfestivals sind die beiden Schauspieler Otto Kukla (freischaffender Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner, zahlreiche TV-Serien) und Bettina Hauenschild (ZDF-Krimiserie „Bella Block“, Protagonistin der Hersfelder Festspiele). Zwei Tage lang öffnen sie Ihr Domizil für die Öffentlichkeit und laden ein zum Träumen von fernen Welten.

Hansa Czypionka und Claus Boesser-Ferrari. Foto: Kultursommer
Hansa Czypionka und Claus Boesser-Ferrari. Foto: Kultursommer

So erzählt Sternenstaub von vergangenen Zeiten, erzählt von irdischen und überirdischen Dingen, von Welten, die greifbar oder auch nicht greifbar sind, aus Welten, die fern, aber doch so nah sind. Sternenstaub ist ein Festival, bei dem die Erzähler den zauberhaften Ort des Wasserschlosses mit ihren Stimmen füllen und Geschichten von gestern, heute und morgen erzählen, traditionelle Geschichten, Mythen aus vergangenen Zeiten, große Erzählungen der deutschen Literatur sowie Märchen aus dem Kulturschatz der ganzen Welt.

Publikum erzählt wahre Geschichten

Und zu später Stunde am Samstagabend werden die Zuschauer selbst zum Erzähler. Nach dem New Yorker Vorbild „The Moth – true stories told live“ wirft das Publikum Zettel in einen Hut, und die zufällig Gezogenen erzählen ihre wahre Geschichte auf der Bühne. Moderiert wird der Abend von Otto Kukla und Bettina Hauenschild. Ende ungewiß …

Eckdaten fürs Open Air

• Samstag, 15. Juni, ab 15.00 Uhr
• Sonntag, 16. Juni, 11.00 bis 15.00 Uhr

An den Nachmittagen gibt es Kaffee und Kuchen, abends Orientalisches Buffet, am Sonntag Künstlerfrühstück.

Vorverkauf

Die Tageskarte kostet für Samstag 22, für Sonntag 15 Euro, für beide Tage werden 30 Euro verlangt. Im Vorverkauf sind Karten erhältlich beim Kultursommer Nordhessen, Tel.: 0561 / 988 393-99 sowie in den Touristinfos der Region oder im Online-Shop www.kultursommer-nordhessen.de.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB