Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Frauenmahl macht Spielgerät möglich

Armin Kasper (re.), Annette Hestermann (3.v.re.) und Denise Siebert (4.v.re.) mit drei Bewohnerinnen des Hauses und deren Kindern Milo, Leo und Sabrina (v.li.). Foto: Hephata
Armin Kasper (re.), Annette Hestermann (3.v.re.) und Denise Siebert (4.v.re.) mit drei Bewohnerinnen des Hauses und deren Kindern Milo, Leo und Sabrina (v.li.). Foto: Hephata

Treysa. Hephata-Pfarrerin Annette Hestermann und Diakonin Inge Fleschenberg überreichten kürzlich eine Spende in Höhe von 650 Euro an das Mutter-/Vater-Kind-Haus der Hephata-Jugendhilfe in Sontra.

Neuer Spielturm im Garten

Mit Hilfe des Geldes soll ein Spielgerät angeschafft werden. Die Spende kam beim Hephata-Frauenmahl im Oktober 2018 zusammen.

Das Mutter-/Vater-Kind-Haus bietet jungen alleinerziehenden Müttern oder Vätern mit ihren Kindern ein Heim und Unterstützung. Bei der Spendenübergabe zeigten Jugendhilfe-Regionalleiter Nord, Armin Kasper, Mitarbeiterin Denise Siebert sowie drei Mütter und drei Kinder aus der Einrichtung auch gleich im Garten, wo der neue Spielturm stehen soll.

Fragen zu Kirche und Gesellschaft

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gaben sie den Besucherinnen dann einen Einblick in ihre Wohn- und Lebenssituation. Annette Hestermann und Inge Fleschenberg informierten über das Hephata-Frauenmahl, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat. Bei der Veranstaltung diskutieren Frauen Fragen zu Kirche und Gesellschaft, dabei gibt es ein mehrgängiges Essen und Musik.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB