Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tragisches Unglück in den Efzewiesen

Symbolfoto: ©Gerald Schmidtkunz
Symbolfoto: ©Gerald Schmidtkunz

Homberg. Ein vierjähriger Junge ist beim Spielen am Flussufer der Efze (Efzewiesen) ertrunken. Der Kleine hatte gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Kleingartengrundstück der Eltern gespielt.

Von der Strömung fortgetragen

Beide Kinder gerieten offensichtlich in den durch die Regenfälle der vergangenen Tage angeschwollenen Fluss am Grundstück. Während sich ein Kind selbst aus dem Wasser befreien konnte, trieb der Bruder mit der Strömung flussabwärts. Durch zeitnah eingeleitete Rettungsmaßnahmen konnte der Junge im Wasser liegend durch Rettungskräfte aufgefunden und geborgen werden.

Ersten Reanimationsmaßnahmen vor Ort folgten weitere, intensivste stationäre Maßnahmen, um das Leben des Kindes zu retten. Tragischer Weise verstarb der Junge letztlich im Krankenhaus. Die Eltern werden durch Notfallseelsorger betreut.

An der Rettungsaktion waren ca. 60 Feuerwehrleute der Wehren Homberg und Wabern, der DLRG mit 19 Hilfkräften (darunter auch Strömungstaucher) sowie Homberger Polizisten beteiligt.

(ots | red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB