Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dahme-Freizeiten sind abgesagt

Schwalm-Eder. Wegen der anhaltenden Pandemie und der erforderlichen Schutzmaßnahmen können die drei Freizeiten im Jugendcamp in Dahme an der Ostsee in diesem Jahr nicht stattfinden.

Entscheidung ist schwergefallen

Landrat Winfried Becker und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann teilen mit großem Bedauern mit, dass die Dahme-Ferienfreizeiten in diesem Jahr leider ausfallen müssen. „Die Entscheidung fällt uns sehr schwer. Wir wissen, wie sehr sich die rund 600 Jugendlichen gerade in diesem für uns alle außergewöhnlichen Jahr auf die unbeschwerte Zeit in unserem Jugendcamp gefreut haben. Wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis Ende August, dem Schutz der Teilnehmenden sowie den Betreuerteams bleibt uns leider keine andere Wahl“, so Landrat Winfried Becker und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann.

Angemeldete Teilnehmer*innen werden angeschrieben

Der Schwalm-Eder-Kreis veranstaltet seit über 60 Jahren je drei Jugendfreizeiten in den hessischen Sommerferien auf dem kreiseigenen Campgelände in Dahme an der Ostsee. Die Freizeiten sind sehr beliebt. Der Run auf die Teilnahmeplätze ist seit Jahrzehnten ungebrochen.

Die Absagen werden in den nächsten Tagen per Post an alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer versandt. Sofern bereits Zahlungen geleistet wurden, werden diese zurückgezahlt. Das kann einige Tage in Anspruch nehmen, wofür der Eigenbetrieb Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Schwalm-Eder-Kreises um Verständnis bittet.

Gesundheit hat Vorrang

„Der Sommer kommt auch mit der Corona-Pandemie. Wir wünschen allen Jugendlichen, die bereits angemeldet waren, dass sie dennoch unbeschwerte Ferientage verbringen können. Gesundheit für uns alle, auch für eure Familien, haben dieses Jahr jedoch Vorrang vor allem anderen“, so Landrat Winfried Becker und Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann.

Abschließend versichern beide, dass die Jugendfreizeiten in 2021 wieder stattfinden werden und kündigen an, dass sich die jeweiligen Campleiter und Betreuer sicher mal melden. Über die sozialen Medien sind viele von ihnen ohnehin bestens mit den Jugendlichen vernetzt.

Kleine Überraschung ist in Arbeit

So viel sei aber schon heute verraten, das Betreuerteam bereitet eine kleine Überraschung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor, auch wenn diese sicherlich nur bedingt über die Enttäuschung des Ausfalls der Dahme-Freizeiten hinweghelfen kann.

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB