Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bauer macht Schritte zur Unsterblichkeit

Das Cover von Bauers Buch „Großvater will ewig leben“. Quelle: Sternbald Verlag
Das Cover von Bauers Buch „Großvater will ewig leben“. Quelle: Sternbald Verlag

Homberg. Vor einem Jahr hat Landart-Künstler Hans-Joachim Bauer begonnen, seine Erkenntnisse, Forschungen und Erfahrungen über das ewige Leben niederzuschreiben. Jetzt soll sein im Sternbald Verlag erschienenes Buch „Großvater will ewig leben“ dokumentarisch verfilmt werden.

Ein Film als Abschlussarbeit

Zwei Studierende der Hochschule für Film und Fernsehen in München interessierten sich für den alten Menschheitstraum des ewigen Lebens und produzieren nun einen Dokumentarfilm als Abschlussarbeit ihres Studiums zur Ausbildung als Regisseure. Nach einer einwöchigen Vorbereitung im Juli mit Recherchen, Gesprächen und Abstimmungen mit Hans-Joachim Bauer kommen Lara Milena Brose und Kilian Armando Friedrich mit Kameramann und Producer vom 9. bis 16. August zu Dreharbeiten nach Homberg/Efze.

In dem von den angehenden Regisseuren entwickelten Skript für die Dreharbeiten finden sich eine Reihe von Szenen beschrieben. Verschiedene Örtlichkeiten, so das Atelier des Autors „Am Tanzplatz“ in Homberg-Mardorf und der Homberger Marktplatz, wo er Kindheit und Jugend verbracht hat, werden Drehorte sein.

Hans-Joachim Bauer bei einer Autorenlesung. Quelle: Sternbald-Verlag
Hans-Joachim Bauer bei einer Autorenlesung. Quelle: Sternbald-Verlag

Generalprobe für „Walking-Lecture“ auf dem Marktplatz

Der Sternbald Verlag hat zusammen mit H.J. Bauer eine „Walking-Lecture“ als Performance entwickelt, die im Rahmen der Dreharbeiten erstmals stattfinden wird. Mit Leinenanzug und Panamahut wird der Buchautor auf dem Homberger Marktplatz unterwegs sein. Auf seinem Rücken trägt er einen Bildschirm. Zu Sehen und zu Hören gibt es auf dem Bildschirm – ihn selbst. An Passanten stellt er Fragen und macht Aussagen über Leben und Tod und längst vorhandene technische Möglichkeiten zur Lebensverlängerung.

Autorenlesung und Filmvorführung

Der 30minütige Dokumentarfilm von Lara Milena Brose und Kilian Armando Friedrich als Filmversion des Sachbuchs „Großvater will ewig leben | Schritte zur Unsterblichkeit | Wie es geht und was es kostet“ wird zum kommenden Herbst geschnitten und fertiggestellt und wird dann auf Festivals in verschiedene Ländern gezeigt. Das Buch wird in einer von Thomas Bündgen moderierten Autoren-Lesung am 27. August in Kassel im Café Perle 2 im Hugenottenhaus in der Friedrichsstraße 25 erstmals für Publikum vorgestellt.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB