Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Blockwettkampf im schönen Sportpark

Gut gelaunte Sportlerinnen: Benja Schackert (596) und Emilia Berk (593). Foto: Bernd Feldmann

Leichlingen. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld versammelte sich am Wochenende im schön gelegenen Stadion „Sportpark Balker-Aue“, um sich im Mehrkampf, nach langer Corona-Pause, mit neuen Kräften zu messen.

Remsfeld hat Eindruck hinterlassen

Petrus hatte am Samstag den Kindern der U16 und U14 ein sonniges Wetter mit über 30°C bereitet. Mit über 100 Sportler:innen war der Wettkampf gut besucht und die Remsfeld Athleten:innen mussten sich im hochkarätigen Teilnehmerfeld mit Vereinen wie Bayer-Leverkusen und Köln messen. Da musste sogar schon mal die Frage, „wo kommt ihr denn her, wo liegt denn Remsfeld“ beantwortet werden. Am Ende hat der Name „TSV 05 Remsfeld“, auf jeden Fall bei den Mitstreitern:innen, Eindruck hinterlassen.

Marcel Al-Batat (592) ist sauber aus dem Startblock herausgekommen. Foto: Bernd Feldmann

Drei Blöcke, fünf Disziplinen

Der Block-Mehrkampf teilt sich in drei unterschiedliche Blockwettkämpfe mit je fünf Disziplinen auf. Drei der Disziplinen sind in allen Blöcken gleich. Die letzten beiden jedoch komplettieren, je nach sportlicher Neigung, die erforderlichen fünf Disziplinen.

Die Aufstellung im Einzelnen:
○ Block Lauf (Sprint, Weitsprung, Hürdenlauf, Ballwurf, Lauf 800m (U14) oder 2000m (U16),
○ Block Sprint-Sprung (Sprint, Weitsprung, Hürdenlauf, Sperrwurf, Hochsprung)
○ Block Wurf (Sprint, Weitsprung, Hürdenlauf, Diskus, Kugelstoßen)

Remsfelder in Hochform

Benja Schackert und Emilia Berk (beide Jg.2008), belegten den Block Sprint-Sprung. Im Teilnehmerfeld mit 12 Athletinnen stark besetzt, holte sich Benja mit 2192 Punkten den 5 Platz und Emilia überzeugte mit 1868 Punkten Platz 8. Das ist für die Mädchen ein riesen Erfolg, wenn man bedenkt was für Trainingsmöglichkeiten es in Leverkusen und Remsfeld gibt. Benja holte sich in der Disziplin 60mH in ihrem Block Platz 1 mit 10,80sec über 60m Hürden, TOP! Emilia punktete heute im Weitsprung mit 4,20m und lies im 75m Sprint in ihrem Lauf die 2 Köpfe größeren Athletinnen stehen.

Benja Schackert (596) landet einen ordentlichen Sprung. Foto: Bernd Feldmann

Als Einlagewettbewerb im Rahmenprogramm starteten noch Fabian Feldmann (Jg.2002) im Diskuswurf der MU20. Durch den ganzen ABI-Stress noch nicht wieder in Hochform, landet der 1,75kg schwere Diskus bei 44,51m.

Erster Wettkampf nach Corona

Marcel Al-Batat und Justin Enis (beide Jg.2006) auch im Block Sprint-Sprung der Jungen M15. Mit seinen Stärken im 100m Sprint in 12,34sec und im Weitsprung 5,24m zeigte Justin seine Stärken. Marcel glänzte genau in den anderen 3 Disziplinen, im Hochsprung überquerte er die Latte bei 1,65m, der Speer mit 600g landetet bei 36,94m und seine Pavor Disziplin, die 80m Hürden, legte er in 11,66sec zurück. Für den ersten Blockwettkampf nach Corona eine top Leistung, die Punktzahl für die Deutschen Blockmeisterschaften in 2019 lagen bei 2800, hier müssen beide noch in den folgenden Wettkämpfen an ihren Bestleitungen arbeiten, diese in einem Block-Mehrkampf bestätigen, dann steht der, hoffentlich stattfindenden, DM Block U16 nichts im Weg.

Justin Enis (594) liegt um die sprichwörtliche Nasenlänge vorn. Foto: Bernd Feldmann

(Bernd Feldmann)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB