Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Konferenz der SPD Delegierten

Von links: Sebastian Vogt (stellv. Vorsitzender), Patrick Gebauer (Vorsitzender), Lothar Ditter (Versammlungsleiter), Dr. Phlipp Rottwilm (Bürgermeister Neuental) während seinem Referat und Geschäftsführer Burkhard Walz. Foto: Celine Bornmann
Von links: Sebastian Vogt (stellv. Vorsitzender), Patrick Gebauer (Vorsitzender), Lothar Ditter (Versammlungsleiter), Dr. Phlipp Rottwilm (Bürgermeister Neuental) während seinem Referat und Geschäftsführer Burkhard Walz. Foto: Celine Bornmann

Schwalmstadt. Ende Juni hielt die SPD Schwalmstadt ihre Stadtverbandskonferenz mit 30 Delegierten der Ortsvereine ab. Dabei berichtete Vorsitzender Patrick Gebauer ausführlich von der Arbeit in den vergangenen Jahren.

Gutes Wahlergebnis, höherer Frauenanteil

Das zentrale Thema im Vorstandsbericht war die im März stattgefundene Kommunalwahl. Aus dieser ging die SPD Schwalmstadt erneut als stärkste Kraft hervor. Mit Lothar Ditter stellt sie weiterhin den 1. Stadtrat. Unter schwierigen Rahmenbedingungen und bei sieben Listen könne man mit dem Ergebnis zufrieden sein, so Gebauer in seinem Bericht.

Erfreulich sei auch, dass die eigene Fraktion nun einen höheren weiblichen Anteil habe und im Durchschnitt jünger geworden sei. In Ziegenhain sei es nach vielen Jahren sogar gelungen, den Ortvorsteher zurückzugewinnen.

NSU-Akteneinsicht an den Grünen gescheitert

Als Gast nahm Dr. Philipp Rottwilm, stellvertretender Vorsitzender der Kreis-SPD und Bürgermeister von Neuental, an der Versammlung teil. Rottwilm referierte über die Kommunalwahl auf Kreisebene und blickte zuversichtlich auf die Bundestagswahl im September.

„Der Schwalm-Eder-Kreis ist eine der wenigen SPD-Hochburgen deutschlandweit. Moderne Politik für den ländlichen Raum und ein konsequenter Kampf gegen Rechtsextremismus gibt es nur mit der SPD“, machte der Bürgermeister der Nachbarkommune deutlich und sprach damit die zahlreichen Versäumnisse der schwarz-grünen Landesregierung an. Trotz 120.000 gesammelter Unterschriften scheiterte kürzlich eine Petition zur Öffnung der geheimen NSU-Akten im hessischen Landtag an den Stimmen der Grünen.

PV-Anlagen für städtische Immobilien

Rottwilm hob hervor, wie wichtig es sei, mit Dr. Edgar Franke eine starke Stimme in Berlin zu haben, die nicht nur vom ländlichen Raum redet, sondern hier verwurzelt ist und auch dafür sorgt, dass Fördergelder in die Region fließen. Mit Frankes Unterstützung konnte Schwalmstadt kürzlich 400.000 € zur Sanierung der baufälligen Fassade des städtischen Hospitals aus einem Förderprogramm des Bundes erhalten.

Zum Thema stadteigene Gebäude beschloss die Versammlung, dass Dorfgemeinschaftshäuser und andere städtische Immobilien dort, wo es sinnvoll ist, mit PV-Anlagen ausgestattet werden sollten. Bei historischen Gebäuden sollen andere Maßnahmen zur Energieeinsparung geprüft werden.

Ergebnisse der Vorstandswahlen

Patrick Gebauer (Treysa) wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Seine Stellvertreter sind Margot Schick (Wiera), Sebastian Vogt (Treysa) und Thorsten Griesel (Niedergrenzebach, bisher Schriftführer).

Burkhard Walz (Ziegenhain) wurde als Geschäftsführer genau so bestätigt wie Uwe Wagner (Niedergrenzebach) als Kassierer. Schriftführer ist künftig Wolfgang Kirchhoff (Michelsberg).

Als Beisitzer gehören dem Vorstand Jürgen Ackermann (Treysa, neu im Vorstand), Helmut Balamagi (Niedergrenzebach), Timo Beckmann (Michelsberg), Helmut Böhm und Celine Bornmann (beide Rörshain), Laura Brüchle (Treysa, neu im Vorstand), Lothar Ditter (Frankenhain), Christa Ditscherlein (Trutzhain), Gerhard Hosemann (Treysa), Adriana Reitz (Ziegenhain) und Detlef Schwierzeck (Treysa) an.

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB