Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Wohl durchdacht und straff organisiert

FDP Bundestagskandidat Bastian Belz, FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell, Georg Wölfel Geschäftsführer Fa. Vukovil und Stadtrat Frank Sinning (v.li.). Foto: nh
FDP Bundestagskandidat Bastian Belz, FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell, Georg Wölfel Geschäftsführer Fa. Vukovil und Stadtrat Frank Sinning (v.li.). Foto: nh

Spangenberg. Auf Sommertour haben die Liberalen Wiebke Knell und Bastian Belz gemeinsam mit Stadtrat Frank Sinning die Firma Vukovil in Spangenberg besucht.

Mehr als nur ein lästiger Beipackzettel

Firmenchef Georg Wölfel empfing die Gäste und stellte seinen Betrieb vor. Wölfel ist seit 24 Jahren selbständiger Mediengestalter. Hauptprodukt von Vukovil, übrigens eine kroatische Variante des Namens Wölfel, sind pharmazeutische Packmittel, die von insgesamt 28 Teilzeitmitarbeitern in 32 Sprachen erstellt werden. Hauptkunde ist ein Pharmaunternehmen aus der Nachbarstadt, für das zurzeit 18.000 verschiedene Packmittel aktiv bearbeitet werden, 12.000 weitere sind zurzeit passiv gestellt, können aber bei Bedarf reaktiviert werden.

Bastian Belz erkundigt sich nach den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Firma Vukovil. „Abgesehen davon, dass einige Mitarbeiter im Home-Office arbeiten, ist kaum etwas feststellbar gewesen“, antwortet Wölfel.

Wölfel ist mit Herzblut bei der Sache, wenn es um seinen Betrieb geht. Er führt die Gruppe durch die nach Feierabend verlassenen Büros und erläutert die einzelnen Arbeitsgänge, die im jeweiligen Raum stattfinden. Alles wirkt wohl durchdacht und straff organisiert.

Belegschaft entspannt beim Fitness-Sport

„In ihrem Sektor darf es natürlich nicht zu einer hohen Fehlerquote kommen, schließlich geht es um medizinische Produkte, die ausgerüstet werden“, so Knell. Wölfel bestätigt das und verweist auf die Fitnesseinrichtungen innerhalb des Betriebes, die für eine hohe Arbeitszufriedenheit innerhalb der Belegschaft sorgen sollen. „Damit können meine Mitarbeiter zwischendurch entspannen und sich anschließend wieder voll auf die Arbeit zu konzentrieren“.

„Es ist schön, festzustellen, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter so wertschätzen. Unter guten Bedingungen sind Arbeitnehmer gerne bereit, immer wieder beste Leistungen abzuliefern“, bekundet Knell beim Abschied.

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB