Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein Jahr Mediothek Gudensberg

Gudensberg. Mit seinen Romanen über Verschwörungs- theorien und die angebliche Ehe Jesu Christi mit Maria Magdalena hat Bestseller-Autor Dan Brown Millionen von Lesern auf der ganzen Welt fasziniert. Auch die Gudensberger stehen im Bann der Illuminaten. Tina Halbig weiß es ganz genau.

„Die Bücher Sakrileg und Diabolus waren im vergangenen Jahr immer unterwegs und die absoluten Ausleih-Hits“, berichtet die städtische Angestellte, die als Teilzeitkraft die Mediothek in der Dr. Georg-August-Zinn-Schule verwaltet. „Ein Hauch von Frost“ und „Zwischen Himmel und Liebe“ hingegen waren Ladenhüter. Eher aufs Gruseln und Kochen als auf Romantik stehen scheinbar die Gudensberger. Unter den Mediothek-Tops rangieren ebenfalls Tim Melzers „Born to cook“ und Mary Shelleys „Frankenstein“ ganz oben.

Rückblick auf ein Jahr Ausleihe von Büchern, DVDs und CD-ROMs: Rund 14.500 Medien gingen im Erdgeschoss der Gesamtschule seit Start der Einrichtung im November 2005 über den Tresen. Seither hat also fast jeder Gudensberger die Mediothek rein rechnerisch mehr als einmal genutzt. „Eine Arbeit, die ohne ehrenamtliche Helfer kaum zu leisten wäre“, ist Halbig dankbar.

15 Frauen sind es, die durch ihren Einsatz die Ausleihe von Medien während der Schulzeit und den kostengünstigen Internet-Surf ermöglichen. Denn die Gudensberger Mediothek ist mit sechs Computer-Arbeitsplätzen ausgestattet. Mit einem speziellen Programm namens OPAC (Open Public Access Catalog) können Kunden außerdem selbstständig den Bestand der Mediothek durchforsten.

Mit Landrat Frank-Martin Neupärtl und Bürgermeister Dr. Edgar Franke feierten die ehrenamtlichen Helferinnen im vergangenen Jahr die Einweihung der Einrichtung. Nun sorgen sie mit Tina Halbig dafür, dass der Betrieb läuft. Auch die Kids aus den Gudensberger Kindergärten sind regelmäßig zu Gast. „Uns ist es besonders wichtig, die Knirpse ans Buch zu bringen und sie ans Lesen heranzuführen“, so Halbig.

Selbstverständlich also, dass zur Feier des einjährigen Bestehens am vergangenen Dienstag viele bunte Aktionen für Kids, wie Vorlesen oder Basteln mit Ton, auf dem Programm standen. Schüler hatten für Besucher Kaffee und Kuchen vorbereitet. „Mit dem Fest“, erklärte Halbig, „wollen wir auch ein bisschen die Werbetrommel rühren. Weitere Ehrenamtliche könnten wir gut gebrauchen.“

Der Dank der Stadt gilt den ehrenamtlichen Mediothek-Mitarbeiterinnen Margret Bartsch, Sonja Brand, Andrea Gerhold, Karin Gippert, Gabi Göbel, Petra Gottwald, Sylvia Heideloff, Heike Höhmann-Noll, Jutta Janz, Angelika Knoll, Rosi Nolte, Ute Pfennig, Silke Redler, Regina Rohmann, Adelheid Steitz.

Kontakt: Mediothek Gudensberg, Schwimmbadweg 30, 34281 Gudensberg, Telefon (05603) 910431, E-Mail: mediothek@gudensberg.de. Öffnungszeiten: Montag 9.30 bis 12 Uhr, Dienstag 16 bis 19 Uhr, Mittwoch 9.30 bis 12 Uhr, Donnerstag 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 13 Uhr.

Foto: Neben vielen ehrenamtlichen Helferinnen betreut Tina Halbig (rechts)
den Betrieb der Mediothek.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com