Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Und ewig lockt das Hessenderby

Melsungen/Kassel. Es ist wieder soweit. Am Samstag steigt die nächste von ungezählten Auflagen des hessischen Derbys in der Handball-Bundesliga: die MT Melsungen empfängt die punktgleiche HSG Wetzlar (17.00 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel). Derbys – es gibt sie in beinahe allen Sportarten – sind das Salz in der Suppe einer jeden Saison. Das ist im Falle der Begegnung MT gegen HSG nicht anders. Die beiden Kontrahenten aus Nord- und aus Mittelhessen lieferten sich schon zu Zweitligazeiten unzählige spannungs- und emotionsgeladene Fights.

Seit drei Jahren nun findet das Kräftemessen im Oberhaus statt. Und hier hat die MT Melsungen bislang eindeutig die Nase vorn. Die ersten vier der fünf Vergleiche gingen an die Bartenwetzer. Im Hinspiel in dieser Saison gelang es den Grünweißen erstmalig , den Bann zu brechen und Melsungen gleich mit einer 34:23-Packung zurück an die Fulda zu schicken.

„Der Stachel aus diesem Spiel sitzt bei uns sehr tief“, gibt MT-Sportchef Alexander Fölker zu, „den können wir uns selbst nur mit einem Sieg am Samstag ziehen!“. Damit ist die Ausgangslage auch schon fast auf den Punkt gebracht. Aber auch nur fast. Denn beim Blick auf die Tabelle wird schnell deutlich, dass das bevorstehende Match noch weitere, stimulierende Voraussetzungen bietet. Beide Mannschaften liefern sich im Mittelfeld ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit jeweils 19:27 Punkten liegt Wetzlar nur aufgrund des besseren Torverhältnisses einen Platz vor dem Tabellenelften Melsungen.

Auch das Selbstvertrauen im Hinblick auf das Spiel am Samstag ist in beiden Lagern gleichstark ausgeprägt. Denn sowohl Melsungen als auch Wetzlar geht mit der Empfehlung eines jeweils nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieges in den Prestigevergleich. Während die HSG mit 30:24 in Lübbecke doppelt punktete, brachte die MT beim 34:30-Erfolg in Göppingen beide Zähler mit nach Hause.

Keine Frage also, dass im neuerlichen Aufeinandertreffen für ausreichend sportliche Brisanz gesorgt ist. Zusätzlich brennt einer im MT-Team besonders auf das Derby: Für Savas Karipidis, letzte Saison noch in Diensten der Mittelhessen, war die Hinspielniederlage eine besondere Schmach. Zuvor hatte er mit Wetzlar stets gegen die MT verloren und wollte nach dem Vereinswechsel den Spieß umdrehen. Dazu hat der Rechtsaußen nun am Samstag Gelegenheit. Karipidis unterstrich mit erneut zehn Toren beim Sieg gegen Göppingen, dass er zur Zeit in Höchstform ist. Der beste Melsunger Torschütze liegt zudem mit 147 Treffern auf Rang vier der Liga-Scorerliste und ist damit bestens für die Revanche gegen die HSG Wetzlar gewappnet. Die bringt übrigens zwei ehemalige MT-Spieler mit nach Kassel: Torwart-Zerberus Zoran Djordjic und Kreisläufer Giorgos Chalkidis trugen vergangene Saison noch die rotweißen Farben.

Spannend bis zum Anpfiff bleibt auch die Frage, ob in Nordhessen oder in Südhessen die größere Derbybegeisterung herrscht. Das Hinspiel in der Wetzlarer Rittal-Arena im September letzten Jahres wollten 3.200 Besucher sehen. Das könnten die nordhessischen Handballfans in der neuen Heimstätte der MT am Samstagnachmittag locker überbieten, die Rothenbach-Halle fasst 4.300 Zuschauer.

Karten sind noch in allen Kategorien im Vorverkauf erhältlich, unter anderem in der MT-Geschäftsstelle in Melsungen (05661) 92600 und im MT-Shop in der Kasseler Königs-Galerie (0561) 5214991. Wer aus dem Raum Rotenburg/Melsungen den günstigen Bus-Shuttle nutzen möchte, meldet sich einfach bis zum Donnerstagmittag unter der Hotline 05661/92600 an.

Schiedsrichter in Kassel:
Ralf Damian / Frank Wenz (Bingen/Mainz); DHB-Aufsicht: Berndt Dugall

Die bisherigen Erstligavergleiche:
30.09.2007, HSG Wetzlar – MT Melsungen 34:23
24.02.2007, MT Melsungen – HSG Wetzlar 37:30
10.09.2006, HSG Wetzlar – MT Melsungen 22:26
25.03.2006, MT Melsungen – HSG Wetzlar 36:32
16.10.2005, HSG Wetzlar – MT Melsungen 24:27

Im Bild: Savas Karipidis. Foto: Heinz Hartung




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com