Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stadtsparkasse: Quartett mit Grund zum Feiern

Borken. Eine kleine Feierstunde war der Rahmen für Glückwünsche und Gratulationen des Vorstandes sowie der Kolleginnen und Kollegen. Ehrenurkunden der IHK, Kassel wurden überreicht. Goldene Ehrennadeln und goldene Ehrennadeln mit Brillianten verlieh die Stadtsparkasse Borken an verdiente, treue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn am 1. August konnten Irene Wischek und Karlheinz Betz ihr 40-jähriges  Dienstjubiläum sowie Karin Koch und Marion Krone ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begehen. Ein Glas Sekt gehörte selbstverständlich dazu.

Irene Wischek und Karlheinz Betz begannen am 1. August 1968 gemeinsam ihre Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Stadtsparkasse Borken. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurden die Jubilare in ein Angestelltenverhältnis übernommen. Irene Wischek erhielt ein Aufgabengebiet in der Kreditabteilung, ab Juni 1978 als Halbtagskraft. Seit Januar 2000 teilt sie sich einen Arbeitsplatz in der Telefonzentrale mit einer Kollegin. Zum Verantwortungsbereich zählt seit November 2005 auch die EDV–Kontrolle.

Karlheinz Betz wurde nach seiner Ausbildung über mehr als drei Jahrzehnte als Zweigstellenleiter im Außendienst eingesetzt. Dabei erwarb er sich uneingeschränkt das Vertrauen seiner Kundschaft. Seit Anfang 2003 ist der Jubilar Kundenberater im Außendienst.

Von Oktober 1973 bis März 1975 besuchte Karlheinz Betz einen nebendienstlichen Aufbaulehrgang und schloss ihn mit der Prüfung zum Sparkassenwirt mit Erfolg ab. Das Amt des Personalratsvorsitzenden übt der Jubilar seit 1996 aus.

Auch Karin Koch und Marion Krone absolvierten ab August 1983 gemeinsam ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Stadtsparkasse Borken. Nach bestandener Abschlussprüfung wechselte im Sommer 1985 Karin Koch als Mitarbeiterin in die Marketingabteilung des Hauses. Dort war bis Ende 1988 auch ein Reisebüro angegliedert. Seit dem 1. Mai 2008 trägt die Jubilarin die Verantwortung für die Marketingaufgaben der Stadtsparkasse.

Bargeld ist seit Januar 1986 das Metier von Marion Krone. Ihr Arbeitsplatz ist die Kasse der Hauptstelle – bis November 1991 als Kassiererin, seit Dezember 1991 als verantwortliche Hauptkassiererin.

Sowohl Karin Koch als auch Marion Krone besuchten den nebendienstlichen Aufbaulehrgang und schlossen ihn 1989 beziehungsweise 1990 als Sparkassenfachwirtin mit Erfolg ab.sb.

Foto: Die Jubilare der Stadtsparkasse Borken – v.l. Karin Koch, Irene Wischek, Karlheinz Betz und Marion Krone.sb.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com