Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Meisterschaften im Mehrkampf: Zwei Siege für Rohde

Steinau/Melsungen. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse fanden in Steinau an der Straße die hessischen Mehrkampfmeisterschaften der C-Schüler statt. Die herausragende Athletin war dabei zweifelsohne Janina Rohde von der MT 1861 Melsungen, denn die vielseitige Schülerin, die sich in den letzten Wochen in eine gute Form brachte, stand bei den Siegerehrungen sensationell zweimal auf dem obersten Treppchen und wurde für ihre überzeugenden Siege im leichtathletischen Dreikampf sowie im Schleuderballwettbewerb mit Urkunden und Goldmedaillen ausgezeichnet.

Der Dreikampf begann mit dem Schlagballwerfen. Janina die mit ihrer Bestleistung von 39 m zu den TOP-FIVE in Hessen gehört, legte mit 37 m den Grundstein für ihre erste Landesmeisterschaft. Für diese gute Leistung erhielt sie die Tageshöchstpunktzahl von 10,57 Punkten. „Mit dieser Weite hat sich Janina sogar für die erste B-Schülerinnen-Mannschaft qualifiziert, die am kommenden Wochenende im Kasseler Auestadion die nordhessische Mannschaftsmeisterschaft (DSMM) gewinnen will“, sagte Alwin J. Wagner, der sich über die großen Fortschritte seines Schützlings vor allem im Wurfbereich freuen konnte.

Im 50m-Sprint stellte Janina, Tochter des Fußballtrainers der SG Malsfeld-Beiseförth, eine persönliche Bestzeit auf und lief mit 8,1 Sekunden  die fünfschnellste Zeit aller Teilnehmerinnen. Sie konnte damit nach zwei Wettbewerben 20,09 Punkte auf ihrem Konto vorweisen und lag vor dem abschließenden Weitsprung 1,16 Punkte vor Julia Mol vom TV Idstein. Mit 3,91 m und 3,93 m  erzielte sie hinter Luzie Schrauf (TG Unterliederbach – 3,99 m) und Leandra Staffa (TV Idstein – 3,98 m) die drittbeste Leistung.

Da der weiteste Sprung von Julia Mol mit 3,80 m gemessen wurde, stand das Ergebnis im Dreikampf fest: Janina Rohde gewann diese Vielseitigkeitsprüfung mit 28,74 Punkten und qualifizierte sich nach den B-Schülerinnen Katharina Wagner und Stefanie Klein, die beim Landesturnfest in Baunatal Silber und Bronze gewinnen konnten, als dritte Schülerin der MT 1861 Melsungen für das Deutsche Turnfest. Diese Mammutveranstaltung an der ca. 75 000 Personen teilnehmen werden, wird vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2009 in Frankfurt ausgetragen. Im Mittelpunkt dieser einwöchigen Veranstaltung stehen die Deutschen Meisterschaften der Turnerinnen und Turner sowie Titelkämpfe in den leichtathletischen Mehrkämpfen.

Nur dreißig Minuten nach ihrem glanzvollem Auftritt im Dreikampf folgte mit dem Schleuderballwerfen ein weiterer Höhepunkt. Es war schon ein klassischer Anschauungsunterrricht, den Janina Rohde der Konkurrenz und den Zuschauern bot. Mit der Regelmäßigkeit eines Uhrwerkes schleuderte sie mit einer sauberen Drehung ihre Würfe fünfmal über die 25 m-Marke hinaus und blieb damit jedesmal über der Schleuderballqualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften, die ebenfalls im Rahmen des Deutschen Turnfests 2009 in Frankfurt ausgetragen werden.

Nach dem ersten Durchgang war eigentlich schon alles klar, denn Janina hatte trotz des störenden Gegenwindes mit 25,08 m die entsprechende Vorlage für den Kampf um den Titel gegeben. Die Frage nach der neuen Hessenmeisterin, sofern es überhaupt eine gab, war damit schon beantwortet. Svenja Fritz aus Villmar zeigte sich von diesem Wurf so geschockt, dass sie ihre 20,25 m vom ersten Durchgang nicht mehr verbessern konnte. So sehr sich auch die anderen Mädchen anstrengten, an diesem Tag war gegen Janina nichts zu machen. Mit 26,71 m hatte sie sich deutlich von ihren Konkurrentinnen abgesondert und mit über sechs Meter Vorsprung nicht nur ihren zweiten Titel gewonnen, sondern mit dieser Weite sogar die Jungen besiegt.

„Nach den nordhessischen Mannschaftsmeisterschaften in Kassel werde ich bei den Kreismeisterschaften in Spangenberg bei den B-Schülerinnen starten. Ich hoffe, dass ich sowohl mit dem Diskus als auch mit der Kugel in die TOP-FIVE des Landes bei den ein Jahr älteren Mädchen aufrücken kann“, verriet eine gut gelaunte Janina, die sich riesig über ihren bisher größten sportlichen Erfolg freuen durfte.



Tags:


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Meisterschaften im Mehrkampf: Zwei Siege für Rohde”

  1. ***MIDAS***

    JANINA O.o du bist die beste wir glauben an dich ganz liebe grüße ***MIDAS***


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com