Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Musikschutzgebiet 2009: Ticketverkauf gestartet

Homberg. The Musikschutzgebiet goes international: Europäische, nationale und regionale Bands geben sich auf dem Grünhof/Homberg die Klinke in die Hand. Neben den spanischen Ska-Heroen Ofertas Especial stehen dieses Jahr noch die Holländer Jaya the Cat sowie die UK-Indie-Rocker Scanners bereit, um das nordhessische Publikum zu beglücken. Karten können ab sofort unter www.musikschutzgebiet.de und www.kartenhaus.de zum verbilligten Vorverkaufspreis von 13 Euro für das gesamte Wochenende erstanden werden.

Das Musikschutzgebiet-Festival findet dieses Jahr am Himmelfahrtswochenende, vom 22. bis 24. Mai statt. „Wir wollen die Kraft des Frühlings nutzen und mit unserem Musikschutzgebiet den Festivalsommer 2009 einläuten“, erklärt der sichtlich gut aufgelegte Vereinsvorsitzende Hubertus Nägel.

Das Musikschutzgebiet bleibt seiner Linie treu: Das Festival entwickelt sich musikalisch stetig weiter, ohne seine Tradition zu vernachlässigen. „Es herrscht ein internationaleres Flair auf dem diesjährigen Musikschutzgebiet“, konsterniert Hubertus Nägel, stellt jedoch zugleich klar, dass „auch regionale Bands weiterhin großzügigen Raum bekommen, um ihre Klasse unter Beweis zu stellen. Denn das Musikschutzgebiet-Festival steht für Nordhessen und wir wollen unsere Heimat mit unserem Festival unterstützen.“

Über das Musikschutzgebiet
Das Musikschutzgebiet-Festival ist ein dreitägiges Musikfestival nahe Homberg und fand erstmals im Juni 2004 statt. Innerhalb kurzer Zeit hat sich das MSG durch seinen modernen Mix aus Newcomern und etablierten Acts verschiedener Musikrichtungen, zu einer Perle der deutschen Festivallandschaft gemausert. Organisiert wird das jährliche Festival durch den Musikschutzgebiet e.V., einem ehrenamtlichen Verein, der sich mit der regionalen Förderung und kulturellen Arbeit im Bereich von Musik und Kunst beschäftigt.




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB