Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Letzter Härtetest für HSG vor Saisonbeginn

Felsberg-Gensungen. Zum Abschluss der Vorbereitung auf die kommende Regionalliga-Saison unterzieht sich die HSG Gensungen Felsberg einem letzten Härtetest. Im letzten Spiel vor dem Ligaauftakt kommt am Samstag Nord-Regionalligist TV Jahn Duderstadt in die Kreissporthalle Gensungen. Anwurf ist um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro auf allen Plätzen. Jugendliche bis 14 Jahre haben, wie auch während der Saison, freien Eintritt. Der TV Jahn Duderstadt belegte in der abgelaufenen Spielzeit Rang neun in der Nordstaffel. Genau der Platz, der von Trainer Stephan Albrecht für das nächste Spieljahr als Mindestziel angegeben wird.

Wie die HSG Gensungen/Felsberg streben auch die Südniedersachsen die künftig nur noch viergeteilte dritte Liga an, und da ist ein einstelliger Platz das Maß der Dinge. Für dieses Ziel wurden drei neue Spieler verpflichtet. Vom Ligarivalen Eintracht Glinde kam Carlos Swoboda, aus der Reserve von Zweitligist ThSV Eisenach Julien Sandrock. Besonders gespannt sein darf man auf Neuzugang Nummer drei, den erst 22-jährigen Dänen Dennis Knudsen. Der Rückraumspieler zeigte in den bisherigen Vorbereitungsspielen der Duderstädter schon eindrucksvoll, dass er die Mannschaft weiter bringen kann.

Auch bei der HSG Gensungen/Felsberg gibt es kurz vor dem Rundenauftakt noch positive Meldungen aus dem personellen Bereich. Die guten Leistungen von Julius Kranz, nicht zuletzt beim Sparkassen-Cup und beim Baunataler Turnier am vergangenen Wochenende, bescherten dem 19-Jährigen, der bisher im Perspektivkader für die Regionalliga-Mannschaft stand, einen festen Platz im Team von Trainer Dragos Negovan. Nach überstandenen Leistenproblemen meldete sich in Baunatal auch Kreisläufer Michael Viehmann fit zurück auf dem Feld.
Die wohl wichtigste Entscheidung fiel Anfang der Woche von Seiten der medizinischen Abteilung: Carsten Göbel darf ab sofort wieder in den Spielbetrieb eingreifen! Zwar zunächst nur für Kurzeinsätze, aber einem Comeback des Halblinken gegen den TV Jahn Duderstadt am Samstag steht also nichts mehr im Wege. Damit sieht es so aus, als sollte lediglich Stephan Untermann nach seiner Bandscheibenoperation beim Saisonauftakt am 5. September in Pohlheim fehlen. Das erste Heimspiel der HSG Gensungen/Felsberg findet genau eine Woche später statt. Gegner in der Gensunger Kreissporthalle wird dann Aufsteiger HSV Apolda sein.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB