Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

30 Jahre Partnerschaft nach Noten

musikpartnerschaft-spangenbergSpangenberg. Vor 30 Jahren wurde in Spangenberg ein für Europa einmaliges Vorhaben initiiert: Die Partnerschaft zwischen einer deutschen Stadt und einer britischen Militärkapelle, den Royal Scots Dragoon Guards. Die damals und in den Folgejahren intensiven Freundschaften zu den Musikern, die 1980 durch eine Partnerschaftserklärung besiegelt worden waren, sind mittlerweile eingeschlafen. Zudem wurde eine der beiden Regiments-Kapellen aus Kostengründen gegen großen Widerstand 1994 aufgelöst. Aber auch die Kontakte zu den verbliebenen Scots DG Pipes & Drums wurden immer seltener, und seit einigen Jahren ist die Verbindung ganz zum Erliegen gekommen. Dietmar Brandt möchte dies gerne ändern.  Der Spangenberger hat sich „als begeisterter Dudelsack-Musikfan“ und durch den Fund vieler alter Unterlagen seines verstorbenen Schwiegervaters Helmut Söchting inspiriert, auf die Suche nach alten Band-Mitgliedern gemacht. Schließlich jährt sich die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im kommenden März zum 30. Mal. Daher soll in 2010 ein Wiedersehen und ein Treffen gefeiert und möglicherweise auch ein Konzert veranstaltet werden.

Seit zehn Wochen sucht er deshalb überall auf der Welt nach den Freunden von damals – und das mit großem Erfolg. Zwei ehemalige Bandmaster, Pipe-Majors, haben ihm ebenso ihre Unterstützung zugesagt wie der Spangenberger Bürgermeister Peter Tigges. Mittlerweile helfen ihm auch  zwei ehemalige Musiker in England und Schottland dabei, weitere Musiker vor Ort ausfindig zu machen. Dank eines lokalen Sponsors, der Firma EDV Suess, Spangenberg, ist eine informative Homepage bereits in diesen Tagen online gegangen: scotsdg-bands.spangenberg.info wird durch das ehemalige Bandmitglied, Paul Milner Spangenberg, betreut.

Sie ist zweisprachig gestaltet und mit einem Forum ausgestattet, so dass sich interessierte Bürger an der Informations- und Ideenfindung aktiv beteiligen können. So soll sowohl den Musikern als auch den Spangenbergern Lust auf neuerliche Begegnungen gemacht werden.  Zudem suchen sie nach wie vor Förderer dieser Idee als auch künftige Gastgeber wie auch alte Gastgeber, die vielleicht ihre Freunde von damals wieder sehen möchten.

Ein kleiner Erfolg hat sich bereits eingestellt: Eine „alte“ Freundschaft konnte mittlerweile von Dietmar Brandt zusammengeführt und wieder belebt werden.

Kontakt: Dietmar W. Brandt, Dörnbach 18, 34286 Spangenberg, Telefon (05663) 930793, brandt@zipresso.de oder scotsdg-bands@spangenberg.info. (db)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com