Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Landesregierung legt neuen 30 Millionen Euro-Fonds auf

Posch und Weimar: Land hilft Kleinunternehmen gegen Kreditklemme

Hessen. Angesichts einer drohenden Kreditklemme wird Hessen Kleinunternehmen mit einem speziellen Darlehensprogramm unterstützen. Dies teilten Wirtschaftsminister Dieter Posch und Finanzminister Karlheinz Weimar am Freitag mit. „Um aus der Krise zu kommen, benötigen insbesondere kleine Betriebe schnelle und unbürokratische Hilfe“, unterstrich Minister Weimar in Wiesbaden. „Vielen dieser Betriebe droht das Damoklesschwert fehlender Kreditzusagen durch die Banken“, so der Finanzminister weiter.

Der mit zunächst 30 Millionen Euro ausgestattete Fonds ist für kapitalschwächere Betriebe mit in der Regel höchstens 15 Beschäftigten (ohne Auszubildende) gedacht, die Mittel für den laufenden Betrieb – etwa zur Vorfinanzierung von Aufträgen – benötigen. Der Fonds gewährt Nachrangdarlehen von bis zu 75.000 Euro, die als wirtschaftliches Eigenkapital zählen und damit die Aufnahme zusätzlichen Fremdkapitals gestatten. Voraussetzung ist, dass die Hausbank ebenfalls zusätzliche Mittel mindestens in Höhe der Hälfte der Landesfördermittel bereitstellt. So können rund 400 bis 500 Unternehmen zusätzliche Liquidität von insgesamt 45 Millionen Euro erhalten.

„Diese Ausgestaltung stellt sicher, dass es sich nicht um ein staatliches Kreditersatzprogramm handelt. Die Eigenkapitalstärkung der Unternehmen wird zu einer zusätzlichen Kreditvergabe der Banken und zu einer über die Krise herausreichenden Verbesserung des Ratings der Unternehmen führen“, erklärte Wirtschaftsminister Posch: „Die enge Einbindung der Kreditwirtschaft und die Bereitstellung zusätzlicher Mittel im Eigenrisiko der Kreditgeber sind ordnungspolitische Eckpfeiler des Programms.“

Das Programm ist zunächst bis Ende 2010 befristet. Es wird im Hausbankenverfahren über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen abgewickelt, die derzeit die administrativen Vorbereitungen trifft. Das Land übernimmt die Garantie für die Absicherung der Refinanzierung. „Dieser Fonds verdeutlicht, dass die Landesregierung den Belangen kleiner und mittlerer Unternehmen – gerade auch in der aktuellen Krise – besondere Aufmerksamkeit schenkt“, erklärten Posch und Weimar.

Das neue Kreditprogramm ergänzt das Angebot der Hessischen Landesregierung an mittelständische Unternehmen zur Stärkung ihres Eigenkapitals wie etwa den Beteiligungsfonds „Hessen Kapital für Gründung, Innovation und Wachstum“. Ferner hat das Land schon im November 2008 den Rahmen für Betriebsmittelbürgschaften deutlich ausgeweitet. Dieses Angebot wurde 2009 sehr stark nachgefragt. Zudem gibt es zinsverbilligte Darlehen für kleine und mittlere Unternehmen aus dem Kreditprogramm für Gründung und Wachstum. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB