Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Betriebsratswahlen in rund 180 Betrieben stehen an

Nordhessen. Auf positive Resonanz ist das kürzlich erzielte Tarifergebnis der nordrheinwestfälischen Metall- und Elektroindustrie bei den Delegierten der IG Metall Nordhessen gestoßen. „Wir haben unsere Handlungsfähigkeit bewiesen“, sagte der Tarifsekretär des Bezirks Frankfurt, Stefan Schaumburg, vor den rund 160 Delegierten in der Stadthalle in
Baunatal. Einmalzahlungen von 320 Euro im Jahr 2010 (Auszubildende bekommen 120 Euro) sowie eine Tariferhöhung von 2,7 Prozent ab April 2011 seien angesichts der Krisenfolgen ein gutes Ergebnis.

Arbeitsplatzsicherung und Inflationsausgleich trotz Krise
Auch der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Ullrich Meßmer, lobte den Abschluss, der als Pilotabschluss gilt und auch in anderen Bundesländern von den Tarifpartnern übernommen werden könnte. Meßmer erinnerte daran, dass in der deutschen Metall- und Elektroindustrie die Aufträge im Jahr 2009 um fast ein Viertel zurückgegangen seien.

Rund 300.000 Arbeitsplätze seien über den Einsatz von Kurzarbeit gesichert worden. Allerdings hätten auch 200.000 regulär Beschäftigte und 220.000 Leiharbeitnehmer ihre Jobs verloren. „In dieser Situation einen Inflationsausgleich und eine Arbeitplatzgarantie als Verhandlungsergebnis – das ist eine vernünftige Lösung“, sagte Meßmer.

„Beschäftigungssicherung ist im Moment das Ziel Nummer eins“, sagte der Betriebsratsvorsitzende von Mercedes Benz Kassel, Dieter Seidel, vor den Delegierten. Bei den Vertrauensleuten in seinem Betrieb sei der NRW-Tarifabschluss von der überwältigenden Mehrheit positiv bewertet worden.

Betriebsratswahlen in 180 Betrieben
Meßmer rief die Beschäftigten der nordhessischen Metall- und Elektroindustrie auf, sich an den ab März stattfindenden Betriebsratswahlen zu beteiligen. „Wir sind stolz darauf, dass in Zukunft rund 180 Metall-Betriebe in Nordhessen betriebsratsverseucht sein werden“, sagte er in Anspielung auf das Unwort des Jahres. Der demokratische Bereich ende in der Bundesrepublik nicht am Werkstor.

Von den künftigen Betriebsratsmitgliedern in der nordhessischen Metall- und Elektrobranche werden nach Meßmers Einschätzung auch in Zukunft die meisten von der IG Metall gestellt werden. Gerade während der Krise hätten die Betriebsräte ihren Einsatz für die Region bewiesen. „Ohne Betriebsräte gäbe es manche Betriebe gar nicht mehr, sie sind als stabilisierender und innovativer Faktor für unsere Region unverzichtbar!“

Kritik an Westerwelles Sprüchen gegen Arbeitslose
Deutliche Kritik übte Meßmer an der vom FDP-Vorsitzenden und Bundesaußenminister Guido Westerwelle losgetretenen Diskussion über angeblich arbeitsunwillige Hartz IV-Empfänger. „Die FDP  macht Politik für eine schwerreiche Klientel und wettert gleichzeitig gegen Arbeitslose“, sagte Meßmer. Er erinnerte daran, dass die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie in der Vergangenheit häufig massive Spenden an CDU, CSU und FDP geleistet hätten. „Das ist der eigentliche Skandal, hier wird Politik gekauft“, rief Meßmer unter
starkem Applaus der Delegierten. Die von Westerwelle abgeprangerte „Dekadenz“ sei wohl vor allem bei den Steuerflüchtlingen auszumachen, sagte der Gewerkschafter.

Christian Dölle in Ortsvorstand gewählt
Der Betriebsratsvorsitzende von Stiebel Eltron in Eschwege, Christian Dölle, ist im Rahmen von Nachwahlen von den Delegierten in den Ortsvorstand der IG Metall Nordhessen gewählt worden. Der 36-Jährige wurde bei nur einer Nein-Stimme und fünf Enthaltungen mit großer Mehrheit in das Gremium berufen. Der Ortsvorstand ist nach der Delegiertenversammlung das höchste beschlussfassende Gremium der IG Metall Nordhessen. Rund 40.000 Menschen in Nordhessen sind Mitglied der Gewerkschaft. Dölle ist Werkzeugmechaniker und arbeitet seit 1991 bei dem System- und Haustechnikhersteller Stiebel Eltron. (red)

www.igmetall-nordhessen.de



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen