Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Förderstandards für energieeffizientes Bauen

Schwalm-Eder. Seit 1. Juli gelten die geänderten Förderstandards für die KfW-Programme „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“, wie Landrat Frank-Martin Neupärtl mitteilt. Zukünftig stehen Interessierten, die ihr Haus sanieren wollen, neben den bisherigen KfW-Effizienzhäusern 115, 100 und 85 zwei weitere Standards zur Verfügung: die KfW-Effizienzhäuser 70 und 55. Für den Neubau können sich Bauherren neben dem KfW-Effizienzhaus 70 dann auch für die KfW-Effizienzhäuser 55 und 40 entscheiden.

Zukünftig gewährt die KfW, wie schon bei der energetischen Sanierung, auch in der Neubauförderung Tilgungszuschüsse ergänzend zum Förderkredit: lgungszuschuss kann bis zu zehn Prozent der Darlehenssumme betragen. Seine Höhe richtet sich nach der erreichten Energieeffizienz des Gebäudes. Dabei gilt: Je besser die Energieeffizienz des Gebäudes, desto attraktiver die Förderung.

Darüber hinaus hat die KfW die Zinssätze innerhalb der Programme Neubau und Gebäudebestand vereinheitlicht. Diese werden aus Bundesmitteln zinsverbilligt und für die ersten zehn Jahre der Darlehenslaufzeit gewährt.

Weitere Informationen erhalten Bauinteressenten beim Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, Fachbereich 80 – Wirtschaftsförderung – des Schwalm-Eder-Kreises, Telefon (05681) 775-476 oder 474 der Kreisverwaltung, Parkstraße 6, 34576 Homberg.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com