Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Aktivisten stoppen Castortransport

Altmorschen. Der Castortransport erreichte Südhessen am Samstagabend gegen 20.35 Uhr und durchlief Hessen bis zum Verlassen in Richtung Niedersachsen am Sonntag um 7.12 Uhr. Während Protestveranstaltungen in Darmstadt, Gelnhausen, Fulda, Kassel und Witzenhausen störungsfrei verliefen, musste eine Gruppe von sieben Personen in Darmstadt-Kranichstein von den Gleisen weggeführt werden. Zu Verzögerungen kam es, da die Lokomotiven wegen eines technischen Defektes in Bebra getauscht werden mussten.

Im nordhessischen Altmorschen behinderten Gegner des Transportes die Weiterfahrt des Zuges, indem sich zwei Aktivisten von einer Brücke der ICE-Strecke abseilten und so die Durchfahrt des Castortransportes zunächst verhinderten. Etwa 50 Personen unterstützten die Aktion in Altmorschen und blockierten die Gleise. Nach Abschaltung der Oberleitung und unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen fuhr der Zug in Schrittgeschwindigkeit unter den zwei noch in den Seilen hängenden Personen durch. Durch den Einsatz der Bundespolizei und der Landespolizei wurde die Blockade auf den Gleisen aufgelöst und der Zug konnte die Fahrt nach etwa 2 Stunden und 30 Minuten fortsetzen.

Ohne weitere Störung erreichte er um 07.12 Uhr die hessische Landesgrenze.

hr-Bericht mit Fotos



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen