Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU stellt Team für Kommunalwahl auf

Schwalmstadt/Guxhagen. Stolz ist die Schwalmstädter CDU über die jeweils guten Ergebnisse der Schwalmstädter Kandidaten bei der Listenaufstellung für die Kreistagswahl im März 2011 beim Kreisparteitag der CDU Schwalm-Eder in Guxhagen. Kreistagsabgeordneter Reinhard Otto (Schwalmstadt-Allendorf/Listenplatz 4), Kreistagsabgeordneter Karsten Schenk (Schwalmstadt-Ziegenhain – Platz 16) und Anne Willer (Schwalmstadt-Rommershausen – Platz 18) stehen an vorderer Stelle der Liste der CDU Schwalm-Eder, die der Kreisparteitag verabschiedete.

Weiter stehen aus Schwalmstadt auf der Unions-Liste Thorsten Wechsel (Schwalmstadt-Treysa – Platz 57) , Mario Schenk (Schwalmstadt-Florshain – Platz 75) und Norbert Schidleja Schwalmstadt-Trutzhain – Platz 78).

„Drei Kandidatinnen und Kandidaten unter den ersten 30 Bewerbern ist ein Spitzenergebnis für die Schwalmstädter Union“, kommentiert Stadtverbandsvorsitzender Karsten Schenk das Ergebnis des Parteitages. Spitzenkandidat ist Staatssekretär Mark Weinmeister aus Guxhagen, gefolgt von Bernd Siebert MdB aus Gudensberg. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu “CDU stellt Team für Kommunalwahl auf”

  1. KeinNachbarausMelsungen

    Die Überschrift passt nicht.
    Hier geht es nur um die Kandidaten aus der Schwalm.
    Und da ist wie bei der Kreis CDU nichts neu.

    „Wählen kann man keine Partei !

    Durch Belegung von Listenplätzen durch MdB, Staatssekretäre, Bürgermeister und Parteiobere bleibt doch kein Platz für echte Demokratie.

    Hier als Kreistagsabgeordneter jammern und im Landtag dann ….. kriegt die CDU genauso wie im Bund kein Gesetz hin das die Schülerbeförderung regelt.
    Das beklagt sogar die CDU im Kreistag des Landkreises Kassel !
    ‚.. und die CDU hatten Anträge eingebracht, die ein Engagement des Landkreises bei drängenden Engpässen vorsahen, falls Gesetze in Wiesbaden oder Berlin nicht schnell genug auf den Weg gebracht würden. ‚
    HNA vom 5.11.2010
    http://www.hna.de/nachrichten/kreis-kassel/fuldatal /schuelertickets-kreis-beteiligt-sich-nicht-991660.html
    Hatte Herr Weinmeister nicht im Januar 2009 versprochen :
    Das Land lässt Homberg nicht im Stich ( Was ist die Hessentagsschulden angeht ) ?
    HNA vom 19. Januar 2009
    und
    http://www.homberger-hingucker.de/?p=1473

    Aber die Wähler lassen sich ja vera…… und haben kein Gedächtnis !

  2. Schwalm-Ede

    Es wäre in der Tat schön, wenn auch informationen zu den übrigen Kreisteilen enthalten wäre.

    Zu KeinNachbarausMelsungen: Die Wähler haben doch durch kummulieren und panaschieren alle Möglichkeiten die Listen zu verändern, sodasss mehr ehrenamtliche in die Gremien kommen. Diese freuen sich bestimmt darüber 😉

  3. Schwälmer

    Ich kann die Aufregung nicht verstehen.Hier handelt es sich doch offensichtlich um eine PM durch den CDU Stadtverband Schwalmstadt. Eine PM mit allen Kandidaten kann man auch auf seknwes finden.
    Zu der Anschuldigung die Liste besteht nur aus Hauptamtlichen Politikern kann ich nur sagen das aus Schwalmstadt auf der Kommunalwahl Liste für den Kreis nur ein Abteilungsleiter beim RP, ein Soldat, eine Apothekerin, ein Steuerberater, ein Angestellter und ein Lehrer kandidieren. Das Ehrenamt läßt Grüßen!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com